Erwachsene aktuell
 

Sundern Ausrichter der Kreismeisterschaften


Nachdem zuletzt vor fünf Jahren die Kreismeisterschaften des Tischtenniskreises Arnsberg-Lippstadt in Sundern stattfanden, kann sich der TuS Sundern in diesem Jahr freuen, Ausrichter dieser Veranstaltung zu sein. Die Verantwortlichen der Tischtennisabteilung sind froh über das Vertrauen, das dem TuS mit dieser Entscheidung entgegengebracht wird. Für die Kreismeisterschaften am 14. und 15. September werden rund 500 Meldungen erwartet.



Tolle Jahreshauptversammlung, neuer Vorstand


Rund 80 Spielerinnen, Spieler und viele interessierte Eltern ließen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Abteilung am Sonntagnachmittag in der Sporthalle das vergangene Jahr Revue passieren und stellten die Weichen für die kommende Saison. Abgesehen vom Aufstieg der Damenmannschaft und einer beträchtlichen Zahl von Neuzugängen im Erwachsenenbereich, konnte besonders Jugendwart Jens Heinemann viel Positives berichten. Die Mädchenmannschaft wurde Erster in der Kreisliga und auch der Jungenmannschaft gelang der Aufstieg in die Bezirksliga. Mit 13 Jugendmannschaften hat der TuS Sundern im kommenden Jahr eine der größten Jugendabteilungen NRWs mit zahlreichen talentierten Nachwuchsspielern. Als nächste große Aufgaben stehen nun der Andro-Team-Cup mit neuem Konzept sowie der Bambini-Cup vor der Tür. Nachdem der langjährige Abteilungsleiters Matthias Bussmann sich bei allen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit bedankt hatte, verkündete dieser, sein Amt wie schon länger geplant zur Verfügung stellen zu wollen. Nachfolger von Matthias wird Roland Sommer, der sich bereits als Jugendtrainer und Initiator vieler Aktionen hervorgetan hatte und wie alle anderen an diesem Tag einstimmig gewählt wurde. Doch auch Matthias bleibt der Abteilung weiterhin erhalten und wurde zusammen mit Heinz Sommer zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Die Abteilung sprach Matthias ihren großen Dank für sein wertvolles Engagement in den vergangenen Jahren aus. Jörg Ronnacker wurde in seinem Amt als Kassierer bestätigt. Hans-Georg Fiala und Jendrick Otto sorgen als Materialwarte in der kommenden Saison für den guten Zustand der Tische und Banden. Ingo Flessing kümmert sich als Herrenwart um die Belange der Herrenmannschaften, während Patricia Sommer und Corinna Brauner gemeinsam die Ämter Damenwart, Webmaster und Pressewart übernehmen. Jens Heinemann wurde als Jugendwart wiedergewählt und wird von Julia Wehmeier und Christina Hormuth im Jugendteam unterstützt. Besonders dankte Jens den vielen Eltern, die durch ihre tatkräftige Mithilfe ein solches Vereinsleben erst möglich machen. Auf den neu geschaffenen Posten des Elternsprechers wurde Susanne Wehmeier gewählt. Zum Schluss erhielten die Platzierten der Vereinsmeisterschaften im Januar ihre Medaillen, bevor alle den Abend beim gemeinsamen Grillen ausklingen ließen.



Matthias Fortmann doch nicht zum TuS Sundern


Matthias Fortmann wird in der kommenden Saison doch nicht für den TuS Sundern spielen. Aus persönlichen Gründen zog er nun seine Zusage für die kommende Saison wieder zurück und wird stattdessen zur  TTV Neheim-Hüsten wechseln. Der Wechsel nach Sundern wird in den nächsten Tagen vom WTTV rückgängig gemacht werden, damit der Wechsel zum Nachbarverein erfolgen kann. Dem TuS Sundern fehlt damit natürlich ein wichtiger Baustein in der ersten Mannschaft. Dieses Fehlen wird sich in der kommenden Saison allerdings vor allem in den unteren Mannschaften bemerkbar machen. 



Claudia Ließ gewinnt Bezirksrangliste


Am Samstag fand in der großen Sporthalle des Sunderner Schulzentrums die Bezirksendrangliste der Damen und Herren statt. Gleich drei Teilnehmer dieser Endrunde werden in der kommenden Saison für den TuS Sundern an die Tische gehen. Besonders für Claudia Ließ war es ein erfolgreicher Tag. Mit 4:2 Siegen konnte sie sich am Ende als Siegerin feiern lassen. Zwar beendete auch Kyra Liepach das Turnier mit 4 Siegen und 2 Niederlagen, musste sich aufgrund ihrer schlechteren Satzdifferenz aber mit dem fünften Platz begnügen.
Bei den Herren ging Roland Sommer an den Start. Auch für ihn reichte es schlussendlich zu Platz 5. Der Bezirk bedankte sich im Anschluss beim TuS für die vorbildliche Ausrichtung des Ranglistenturniers und wird mit Sicherheit in den nächsten Jahren noch öfter nach Sundern zurückkehren.



Damen feiern Aufstieg


Seit Wochen wurde gehofft und gezittert bei Sunderns Damenmannschaft. Schließlich hatte man sich in der Relegation zur Bezirksliga als Zweitplatzierter den Platz der zweiten Anwartschaft auf einen Bezirksligaplatz in der kommenden Saison gesichert. In heimischer Halle war lediglich die Mannschaft des TTC Hagen einen Tick zu stark. Das ist nun aber alles egal: Durch Rückzüge anderer Mannschaften hat die Damenmannschaft einen Platz in der Bezirksliga erhalten und darf in der kommenden Saison verstärkt durch Patricia und Kyra wie erhofft in der Bezirksliga angreifen. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg und zur super Saison !!!



Kyra, Janna und Kevin sind Arnsberger Stadtmeister



Kyra, Janna und Kevin haben bei den Arnsberger Stadtmeisterschaften drei Titel abgeräumt. Bei der ersten offenen Auflage der Stadtmeisterschaften von Arnsberg konnten leider nicht mehr Sunderner teilnehmen, da am Wochenende in Menden parallel die Bezirksranglisten der Jugend ausgetragen wurde. Die starke Jugendabteilung war dementsprechend zu großen Teilen anderweitig beschäftigt. Trotzdem konnten die anwesenden Sunderner zahlreiche Erfolge verbuchen. Janna konnte die Mädchenkonkurrenz für sich entscheiden und den riesigen Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Bei den Damen unterlag Kyra, die von der Ranglistenqualifikation in Menden freigestellt war, in der Gruppenphase noch ihrer späteren Finalgegnerin, konnte aber nach dem Halbfinalsieg gegen ihre Angstgegnerin Miriam Winkel im Finale Revanche nehmen. Mit 3:2 entschied sie das Endspiel für sich, nachdem sie schon mit 0:2 zurückgelegen hatte. In der Herren-C Klasse wurde Kevin Guarda, der den Stadtmeisterschaften seit Wochen endgegengefiebert hatte, zwar nur Gruppenzweiter, ließ dann aber bis ins Endspiel nichts mehr anbrennen und kämpfte sich durch die komplette K.O.-Runde der teilnehmersträksten Klasse des Wochenendes. Auch im Finale behielt er schlussendlich die Oberhand und wurde mit dem Wanderpokal der Arnsberger Stadtmeisterschaften belohnt. Auch im Mixed zeigten Kevin und Kyra tolle Leistungen und belegten am Ende einen guten dritten Platz.





Auch Herrenmannschaften verstärken sich

Nicht nur die Damenmannschaft tritt in der kommenden Saison deutlich verstärkt an. Auch bei den Herren freut sich der TuS Sundern über spielstarken Zuwachs. Oliver Steeg, Matthias Fortmann (beide bisher TuS Niederense) und Roland Sommer (alter Verein TuS Neuenrade) schlagen ab dem 1.7. für den TuS Sundern auf. Alle drei standen schon seit längerer Zeit aus verschiedenen Gründen in engem Kontakt zu den Tischtennisspielern aus Sundern. Olivers und Matthias Söhne spielen schon seit längerer Zeit für den TuS Sundern, die beiden Väter wechseln jetzt in den Verein ihrer Söhne.
Bis jetzt waren sie beim TuS Niederense in der 1. Kreisklasse spielberechtigt und stiegen mit dem Nachbarverein in die Kreisliga auf. Roland Sommer spielte schon in der Jugend für den TuS und leitet momentan zweimal in der Woche das Jugendtraining in Sundern. Da ist es nur folgerichtig, dass er in der kommenen Saison auch sportlich wieder in seinem Heimatverein aktiv ist. Der TuS freut sich über die Verstärkungen und auf eine tolle Saison 2013/2014.




Kyra Liepach wechselt zum TuS Sundern


Nachdem die Damenmannschaft in der abgelaufenen Saison einen hervorragenden zweiten Platz belegen konnte, freut sich die Tischtennisabteilung nun schon über den zweiten spielstarken Neuzugang für die Damen. Nach Patricia Sommer, die aus der Verbandsligamannschaft des TTV Ense zu ihrem Heimatverein zurückkehrt, schließt sich nun auch Kyra Liepach den TuS-Spielerinnen an. Die 17-jährige war bislang für den TTC Volkringhausen aktiv und ging dort in der Verbandsliga an die Tische. Herzlich Willkommen beim TuS Sundern Kyra und Patricia!!!



Damen zweiter Anwärter auf Bezirksligaplatz


In der Relegation der Bezirksklassenzweiten und des Bezirksligaachten belegten die Sunderner Frauen den 2. Platz. Einem knappen Sieg gegen den TTV Werl-Büderich folgte eine Niederlage gegen den starken TTC Hagen. Für Sunderns Damenmannschaft war das die an diesem Tag maximal mögliche Ausbeute, denn gegen die Mannschaft vom TTC Hagen war an diesem Tag einfach nichts drin. Während die Gäste aus dem Ruhrgebiet in der regulären Spielzeit nicht ein einziges Mal ihre beste Aufstellung an den Start brachten, und teilweise sogar nur zu dritt spielten, obwohl sie 4 Spielerinnen hätten aufstellen müssen, kamen sie an diesem Wochenende zu viert nach Sundern, wo nur drei Spielerinnen an den Spielen teilnehmen durften. Da die Hagener in dieser Aufstellung auch gegen den TTV Werl-Büderich siegten, reichte es am Ende für die Sunderner zum wichtigen zweiten Platz. Ob dieser Platz am Ende für den Aufstieg reicht, wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen, wenn die Mannschaftsmeldungen der anderen Vereine vollständig sind.

TTV Werl-Büderich - TuS Sundern: 4:6.
Im Spiel gegen die Werler konnten Claudia Ließ und Melanie Unland jeweils dreimal punkten. Knapp wurde es, weil die beiden das gemeinsame Doppel nicht gewinnen konnten. Auch im Einzel musste Claudia Ließ eine äußerst brenzlige Situation überstehen als sie schon mit 0:2 Sätzen in Rückstand geraten war. Am Schluss konnte sie aber die Partie noch drehen und für den Jubel über den 6:4 Auftaktsieg sorgen.
Punkte Sundern: Unland/Ließ 0:1, Ließ 3:0, Unland 3:0, Willmes 0:3.

TuS Sundern - TTC Hagen: 3:7.

Der TTC Hagen trat seinen zwei Spitzenspielerinnen an. Die eine hatte in der gesamten Bezirksligasaison bei regelmäßigen Einsätzen nicht einen Satz abgegeben, die andere hatte nur einen Einsatz in der Saison und bekam nun in der Relegation die beiden nächsten Einsätze. Damit war gegen den TTC von Anfang an klar, wer der Favorit im Spiel war. Das sollte sich dann auch bewahrheiten. Die drei Punkte von Claudia Ließ sollten am Ende nicht ausreichen. Das Doppel ging noch äußerst knapp verloren, ansonsten war einfach nicht mehr drin.
Punkte Sundern: Ließ/Willmes 0:1, Ließ 3:0, Willmes 0:3, Brauner 0:3.



Relegation findet in Sundern statt


Damen-Bezirksklasse: Die Relegation zur Bezirksliga findet am 13. und 14.4. in der Sporthalle im Sunderner Schulzentrum statt. Gegner der Damenmannschaft sind Werl-Büderich und der TTC Hagen. Die Damen hoffen auf große Unterstützung und zahlreiche Zuschauer.

Herren-Kreisliga: TuS Sundern - TuS Oeventrop II: 9:3.
Gegen das abgeschlagene Schlusslicht waren auch die Ausfälle von Kevin Guarda und Torsten Deutschmann zu verkraften. Der Sieg geriet nie in Gefahr, obwohl Jendrick Otto einen rabenschwarzen Tag erwischte und sowohl im Doppel an der Seite von Ingo Flessing, als auch im Einzel unterlag. Den dritten Punkt musste Hans-Georg Fiala abgeben, der als Ersatz in die Mannschaft gerutscht war.
Punkte Sundern: Redder/Bussmann 1:0, Flessing/Otto 0:1, Fiala/Sommer 1:0, Redder 2:0, Otto 1:1, Bussmann 2:0, Flessing 1:0, Fiala 0:1, Sommer 1:0

Herren 1. Kreisklasse: TTC Gellinghausen - TuS Sundern II: 9:2.
Ohne Peter Ronnacker und Jan Aufderbeck musste die zweite Mannschaft am Sonntagmorgen nach Gellinghausen aufbrechen. Somit war von Anfang an klar, dass die Aufgabe sehr schwierig werden würde. Das bestätigte sich auch genau so. Zwar konnte der TuS zwei der drei Doppel für sich entscheiden, in den Einzeln konnten dann aber nur noch zwei Sätze gewonnen werden. Erfreulich besonders der Doppelerfolg der beiden Jugendspieler Gordian Finger und Robin König, die zum wiederholten Mal in dieser Saison in einer Herrenmannschaft eingesetzt werden konnten.
Punkte Sundern: Sommer/Fiala 1:0, Ullrich/Ronnacker 0:1, König/Finger 1:0, Sommer 0:2, Fiala 0:2, Ullrich 0:1, Ronnacker 0:1, König 0:1, Finger 0:1





Damen sichern mit Unentschieden den zweiten Platz


Damen-Bezirksklasse: SV Salchendorf - TuS Sundern: 5:5.
Die vor der Saison neu formierte Damenmannschaft beendete am Samstagabend in Salchendorf die reguläre Spielzeit mit einem Unentschieden und hielt damit sicher den wichtigen zweiten Platz in der Bezirksklasse der Damen. Platz 2 berechtigt zur Teilnahme an der Relegation zur Bezirksliga, an der auch der TTC Hagen und der TTV Werl-Büderich teilnehmen.
In Salchendorf gingen Claudia Ließ, Isabell Willmes und Corinna Brauner für den TuS an die Tische. Jede der drei Spielerinnen konnte an diesem Tag etwas zum wichtigen Unentschieden beitragen. Claudia Ließ gewann zwei ihre Einzel und war nur gegen das unangenehme Materialspiel ihrer dritten Gegnerin machtlos. Corinna Brauner und Isabell Willmes steuerten jeweils einen Einzelsieg bei. Auch das Doppel Ließ/Willmes konnte gewinnen. Wir hoffen, dass die Relegationsspiele in der Sunderner Sporthalle stattfinden können und die Damen den Heimvorteil dann auch zum Aufstieg nutzen können. 
Punkte Sundern: Ließ/Willmes 1:0, Ließ 2:1, Willmes 1:2, Brauner 1:2.

Herren-Kreisliga: TuS Sundern - TuS Bruchhausen: 4:9.
Während der TuS Bruchhausen weiter in Richtung Aufstiegsplätze blicken darf, wird die erste Mannschaft des TuS Sundern die Saison wohl im Mittelfeld der Tabelle beenden. Gegen starke Gäste aus Bruchhausen waren nicht mehr als 4 Punktgewinne drin. Zwar besiegten Guarda/Otto das gegnerische Spitzendoppel, dafür gingen aber die beiden restlichen Doppel verloren. Die weiteren Punkte konnten Redder, Otto und Bussmann erkämpfen.
Punkte Sundern: Redder/Bussmann 0:1, Guarda/Otto 1:0, Flessing/Deutschmann 0:1, Redder 1:1, Guarda 0:2, Otto 1:1, Deutschmann 0:2, Bussmann 1:0, Flessing 0:1.


Damen weiter auf Relegationskurs


Damen-Bezirksklasse: TuS Sundern - TTV Kickenbach: 5:5.
Das Spitzenspiel zwischen dem Zweiten und dem Vierten der Bezirksklasse endete mit einer gerechten Punkteteilung. Dabei war Melanie Unland einmal mehr stärkste Sunderner Spielerin und sorgte mit drei klaren Einzelsiegen und im Doppel mit Isabell Willmes für den Punktgewinn. Dieses Unentschieden könnte besonders wichtig werden, da der direkte Konkurrent Fichte Hagen/Dahl im Heimspiel gegen Aplerbeck patzte und mit 4:6 unterlag. Am kommenden Wochenende findet um 18:00 Uhr in Salchendorf das entscheidende Spiel der Damenmannschaft statt. Hagen/Dahl spielt parallel gegen den TTC Volkringhausen.
Punkte Sundern: Unland 3:0, Willmes 1:2, Brauner 0:3, Unland/Wilmes 1:0.

Herren-Kreisliga: TV Fredeburg II - TuS Sundern: 5:9.
Zwar unterlag der in den letzten Wochen in toller Form spielende Kevin Guarda Fredeburgs Spitzenspieler Florian Mertens, dafür konnte aber Andreas Redder eine tolle Leistung zeigen und mit zwei Siegen für eine positive Bilanz am oberen Paarkreuz sorgen. In der Mitte standen zwei klaren Siegen von Jendrick Otto zwei Niederlagen durch Torsten Deutschmann gegenüber. Besonders im ersten Einzel war für Deutschmann aber mehr drin als die knappe Niederlage. Unten konnte Flessing seine gute Form unter Beweis stellen und sein einziges Einzel klar gewinnen, Matthias Bussmann spielte ausgeglichen 1:1. Nachdem die Eingangsdoppel schon mit 2:1 für den TuS verliefen, geriet der 9:5-Sieg nie mehr in Gefahr.
Punkte Sundern: Guarda/Otto 0:1, Redder/Bussmann 1:0, Flessing/Deutschmann 1:0, Guarda 1:1, Redder 2:0, Otto 2:0, Deutschmann 0:2, Flessing 1:0, Bussmann 1:1

Herren 1. Kreisklasse: TuS Sundern II - SSV Meschede II: 1:9
Ab Position 3 trat der TuS mit der wahrscheinlich jüngsten Herrenmannschaft aller Zeiten an. Hinter den Stammspielern Heinz Sommer und Hans-Georg Fiala gingen die Nachwuchsspieler Luca Sanchez, Gordian Finger, Robin König und Bastian Steeg an die Tische, die alle erst zwischen 9 und 11 Jahre alt sind. Gegen den Tabellenführer wäre selbst in stärkster Aufstellung nichts zu holen gewesen. Für den Nachwuchs war es aber besonders schwierig. Zwar zeigten alle eine starke Leistung, im Endeffekt waren die Gäste aber einfach noch stärker. Für den Paukenschlag des Tages sorgte aber Hans-Georg Fiala, der sein erstes Einzel nach einer überragenden Leistung gewinnen konnte und auch im zweiten Spiel schon wieder klar in Front lag, ehe Heinz Sommers Niederlage den Mescheder 9:1-Sieg besiegelte.
Punkte Sundern: Sommer/Fiala 0:1, Sanchez/Finger 0:1, König/Steeg 0:1, Sommer 0:2, Fiala 1:0, Sanchez 0:1, Finger 0:1, König 0:1, Steeg 0:1.




Guarda führt Sundern zum Sieg


Herren-Kreisliga: TuS Sundern - TuS Brunskappel: 9:4.
Schon seit mehreren Wochen zeigt sich Kevin Guarda in hervorragender Form. Auch an diesem Wochenende zeigte er wieder zwei gute Leistungen und führte die erste Mannschaft damit zum Sieg. Schon in den Doppeln zeigten die Sunderner, dass sie unbedingt gewinnen wollten und spielten eine hochverdiente 2:1-Führung heraus. Lediglich Deutschmann/Flessing mussten sich knapp geschlagen geben. Am oberen Paarkreuz konnte Kevin Guarda die starken Gleissner und Seimetz bezwingen, Andreas Redder unterlag vor allem gegen Gleissner äußerst unglücklich. Auch Torsten Deutschmann musste seinem Gegner noch nach der vollen Distanz gratulieren. Ansonsten gingen aber alle weiteren knappen Spiele an den TuS Sundern. Auch Ingo Flessing konnte seine überragende Rückrundenbilanz auf 8:1 ausbauen.
Punkte Sundern: Redder/Bussmann 1:0, Guarda/Otto 1:0, Deutschmann/Flessing 0:1, Redder 0:2, Guarda 2:0, Otto 2:0, Deutschmann 1:1, Flessing 1:0, Bussmann 1:0

Herren 1. Kreisklasse: TV Fredeburg III - TuS Sundern II: 9:5.
Zwar konnte Peter Ronnacker am oberen Paarkreuz beide Einzel gewinnen, ansonsten konnten aber nicht genug Punkte eingefahren werden. Das Doppel Sommer/Fiala, Heinz Sommer und Luca Sanchez holten die weiteren Punkte für den TuS.
Punkte Sundern: Ronnacker/Sanchez 0:1, Sommer/Fiala 1:0, Aufderbeck/Ronnacker 0:1, P. Ronnacker 2:0, Sommer 1:1, Fiala 0:2, Aufderbeck 0:2, Sanchez 1:1, J. Ronnacker 0:1
 

Damen-Bezirksklasse: TTC Volkringhausen II - TuS Sundern: 3:7.
In der Bezirksklasse verteidigten Sunderns Damen den zweiten Platz souverän. Obwohl die Gastgeber zum ersten Mal in ihrer besten Aufstellung antraten war der Sieg in keiner Phase des Spiels in ernsthafter Gefahr. Isabell Willmes zeigte eine ihrer besten Saisonleistungen, Melanie Unland siegte gewohnt sicher.
Punkte Sundern: Unland/Willmes 1:0, Unland 3:0, Willmes 3:0, Brauner 0:3.
 





Damen weiter auf Platz 2


Damen-Bezirksklasse: TTC Lendringsen - TuS Sundern: 2:8.
Melanie Unland, Muriel Perriat und Corinna Brauner fuhren beim Nachbarn in Lendringsen einen ungefährdeten und klaren Sieg ein. Corinna Brauner und Muriel Perriat unterlagen jeweils einmal. Melanie Unland blieb ohne Niederlage. Auch das Doppel Unland/Brauner siegte klar mit 3:0.
Punkte Sundern: Unland/Brauner 1:0, Unland 3:0, Brauner 2:1, Perriat 2:1.

Damen-Bezirksklasse: TuS Sundern - TTG Fichte Hagen/Dahl: 4:6.
Im Spitzenspiel fehlten auf Sunderner Seite leider Melanie Unland und Claudia Ließ aus privaten Gründen. Daher war allen Beteiligten von Anfang an klar, dass ein Sieg ein schwieriges Unterfangen werden würde. Zum Glück konnten Isabell Willmes, Corinna Brauner und Christina Hormuth mit dem 4:6 immerhin einen Punkt in Sundern behalten, der Sunderns Damenmannschaft vorerst den zweiten Platz vor dem Team aus Hagen sicherte.
Punkte Sundern: Willmes/Brauner 0:1, Willmes 2:1, Brauner 1:2, Hormuth 1:2.

Herren-Kreisliga: TuS Warstein - TuS Sundern: 9:5.
Das einzige Doppel konnten Redder/Bussmann für sich entscheiden. Otto/Guarda und Sommer/Deutschmann unterlagen jeweils mit 1:3. Während Andreas Redder oben ohne Spielgewinn blieb, zeigte Kevin Guarda tolle Leistungen und gewann beide Einzel. Torsten Deutschmann und Jendrick Otto spielten in der Mitte jeweils 1:1, Bussmann und Sommer wiesen am unteren Paarkreuz eine Bilanz von 0:2 bzw. 0:1 auf.
Punkte Sundern: Redder/Bussmann 1:0, Otto/Guarda 0:1, Sommer/Deutschmann 0:1, Guarda 2:0, Redder 0:2, Otto 1:1, Deutschmann 1:1, Bussmann 0:2, Sommer 0:1.

Herren 1. Kreisklasse: TuS Sundern II - TTV Neheim-Hüsten IV: 6:9.
Die Positionen 1-3 holten alle 6 Punkte: Im Doppel Sommer/Fiala, in den Einzeln Peter Ronnacker einmal, Heinz Sommer und Hans-Georg Fiala zweimal. Ansonsten gab es leider nichts mehr zu gewinnen. Auch Ersatzspieler Robin König aus der Sunderner Schülermannschaft blieb chancenlos.
Punkte Sundern: Sommer/Fiala 1:0, Ronnacker/König 0:1, Ronnacker/Ullrich 0:1, P. Ronnacker 1:1, Sommer 2:0, Fiala 2:0, J. Ronnacker 0:2, König 0:2, Ullrich 0:2.





Knappe Niederlage in Freienohl


Herren-Kreisliga: TuRa Freienohl - TuS Sundern: 9:5.
Während die Freienohler durch ihren Heimsieg und die gleichzeitige Volkringhausener Niederlage gegen Bruchhausen wieder den Anschluss an die Tabellenspitze schafften, bleibt der TuS Sundern weiter im Mittelfeld der Tabelle. Schon in den Doppeln war man näher an einem 0:3-Start als an einem 2:1. Durch einen denkbar knappen 3:2-Sieg von Redder und Bussmann konnte der totale Fehlstart jedoch abgewendet werden. Die Einzel konnten zunächst ausgeglichen gestaltet werden. In jedem Paarkreuz konnten die Sunderner punkten. Redder, Bussmann und Flessing hielten die Gäste im Rennen. Dann jedoch folgte schon am oberen Paarkreuz die Vorentscheidung. Redder und Guarda mussten beide ihren Gegnern gratulieren. Konsequenz war der 4:7-Rückstand aus Sunderner Sicht. Zwar konnte Torsten Deutschmann noch verkürzen, die Niederlagen von Bussmann und Flessing besiegelten dann allerdings den Endstand von 5:9.
Punkte Sundern: Redder/Bussmann 1:0, Guarda/Deutschmann 0:1, Flessing/Fiala 0:1, Redder 1:1, Guarda 0:2, Bussmann 1:1, Deutschmann 1:1, Flessing 1:1, Fiala 0:1.

Herren 1. Kreisklasse: TTV Neheim-Hüsten III - TuS Sundern II: 9:3.
Sommer/Heinemann zeigten im Doppel eine starke Leistung und siegten klar mit 0:3. Leider unterlagen Fiala/Ronnacker ebenso deutlich. Im dritten Doppel ging es deutlich knapper zu. Peter Ronnacker/Sanchez kämpften zwar bis zum letzten Punkt, allerdings reichte es dennoch nicht zum Punktgewinn. Die Partie ging mit 11:9 im Entscheidungssatz an die Gastgeber. Schon in den ersten Einzeln entschied sich leider das Meisterschaftsspiel. Gleich die ersten drei Spiele gingen zwar über die volle Distanz, aber immer an die Gastgeber. Die einzigen Einzelpunkte für den TuS konnten Heinz Sommer und Luca Sanchez erringen. Peter Ronnacker, Jens Heinemann, Hans-Georg Fiala und auch Heinz Sommer (in seinem ersten Einzel) unterlagen denkbar knapp.
Punkte Sundern: Sommer/Heinemann 1:0, Ronnacker/Sanchez 0:1, Ronnacker/Fiala 0:1, P. Ronnacker 0:2, Sommer 1:1, Heinemann 0:2, Fiala 0:1, Sanchez 1:0, J. Ronnacker 0:1

Für die Damen lief der Spieltag dagegen auch ohne eigene Beteiligung sehr gut. Tabellenführer Netphen siegte gegen Fichte Hagen klar mit 8:2 und sorgte so dafür, dass der Sunderner Vorsprung auf den Tabellendritten auf 4 Punkte anwuchs. Schon am kommenden Freitag treffen Sunderns Damen auf den TTC Lendringsen. Am Sonntag folgt das wichtige Spitzenspiel gegen die Hagener.
 

 
  Es waren diesen Monat schon insgesamt 23587 Besucher hier!