Archivberichte
 


Erste Mannschaft nie in Gefahr


Herren-Kreisliga: TuS Sundern - TTC Volkringhausen 2: 9:1.
Doppel 3 unterlag unglücklich im fünften Satz. Ansonsten zeigte der TuS eine souveräne Vorstellung, musste allerdings bei 4 seiner 7 Einzelsiege über die volle Distanz gehen. Vor allem Kevin Guarda und Matthias Bussmann zeigten nach 0:2 Satzrückstand eine starke kämpferische Leistung. Damit rückt der TuS auf den 6ten Platz der Tabelle vor.
Punkte Sundern: Guarda/Otto 1:0, Redder/Bussmann 1:0, Deutschmann/Flessing 0:1, Redder 2:0, Guarda 1:0, Otto 1:0, Bussmann 1:0, Deutschmann 1:0, Flessing 1:0.


Damen verlieren Spitzenspiel deutlich


Damen-Bezirksklasse: TuS Sundern - TTG Netphen: 3:7.
Alle drei Punkte der Sunderner konnten erst im fünften Satz erkämpft werden. Zwar unterlag auch Corinna Brauner einmal knapp erst im Entscheidungssatz, trotzdem konnte eine höhere Niederlage am Ende nur mit etwas Glück vermieden werden. Vor allem der phasenweise starken Leistung von Claudia Ließ verdankte der TuS den Punkt, der durch das 3:7 immerhin gerettet werden konnte. Besonders gegen die Netphener Spitzenspielerin Angelina Baldus zeigte Claudia Ließ ihr bestes Tischtennis und setzte sich knapp durch. 
Punkte Sundern: Ließ 2:1, Willmes 0:3, Brauner 0:3, Ließ/Willmes 1:0

Herren 1. Kreisklasse: TuS Sundern II - TV Wickede II: 9:3.
Am Sonntagmorgen hatte die zweite Mannschaft es nur mit 5 Wickeder Gegnern zu tun. Aber auch die Sunderner mussten auf Jan Aufderbeck und Jens Heinemann verzichten. Dafür rückte Nachwuchsspieler Luca Sanchez in die Mannschaft. An der Seite von Peter Ronnacker bezwang er das Spitzendoppel der Gäste mit 3:1, parallel dazu unterlagen allerdings Fiala/Sommer denkbar knapp. Das dritte Doppel musste aufgrund der unvollständigen Gästeaufstellung nicht gespielt werden. In den Einzeln wurde das Spiel anschließend schnell entschieden. Peter Ronnacker, Sommer, Sanchez und Fiala siegten der Reihe nach klar. Jörg Ronnacker musste wiederum für seinen Punkt nicht an den Tisch treten. Michael Ullrich unterlag als einziger. Danach machten Peter Ronnacker und Hans-Georg Fiala den Sack zu, Heinz Sommers 0:3 Niederlage hatte nur noch statistischen Wert.
Punkte Sundern: Sommer/Fiala 0:1, Ronnacker/Sanchez 1:0, Ronnacker/Ullrich 1:0, P. Ronnacker 2:0, Sommer 1:1, Fiala 2:0, Sanchez 1:0, J. Ronnacker 1:0, Ullrich 0:1.

Jungen Bezirksklasse: TuS Sundern - TuS Wadersloh: 3:8.
Wahrscheinlich gab es selten eine jüngere Mannschaft, die in der Bezirksklasse der Jungen antrat als die Sunderner Mannschaft die am Freitagabend das Heimspiel gegen den TuS Wadersloh bestritt. Dabei konnte vor allem der Jüngste, Bastian Steeg, positiv überraschen. Der C-Schüler gewann bei seinem Bezirksklassendebüt im unteren Paarkreuz seine beiden Einzel gegen die Wadersloher Stammspieler. Auch im Doppel mit Robin König war er erfolgreich. Leider konnte der Rest der Mannschaft nicht an die guten Vorstellungen der letzten Monate anknüpfen. Deswegen war die 3:8 Niederlage zwar unglücklich aber letztlich nicht unverdient. In hoffentlich verbesserter Aufstellung kann in den nächsten Wochen trotzdem von weiteren Siegen ausgegangen werden.
Punkte Sundern: Sanchez/Finger 0:1, König/Steeg 1:0, Sanchez 0:2, Finger 0:2, König 0:3, Steeg 2:0.

Schüler-Kreisliga: TuS Sundern - TV Fredeburg: 5:5.
Etwas überraschend endete das Duell mit dem TV Fredeburg in der Kreisliga der Schüler nur mit einem Unentschieden. Bis auf Robin König, der im Alleingang für 3 Einzelpunkte und im Doppel mit Niklas Lübke für einen vierten Punkt sorgte zeigten sich Sunderns Schüler formschwach. Einen weiteren Punkt konnte nur Leon Högelow in seinem Eingangseinzel beisteuern. Niklas Lübke und Henrik Just blieben dagegen ohne Einzelerfolg.
Punkte Sundern: König/Lübke 1:0. König 3:0, Just 0:2, Högelow 1:1, Lübke 0:2.

Schüler-B Kreisliga: TuS Sundern - TV Fredeburg: 10:0.
Besser machten es die B-Schüler. Wie schon bei ihrem ersten Rückrundenauftritt wurde auch das zweite Spiel zu einer klaren Angelegenheit. Mit 10:0 gewannen Bastian und Julian Steeg, Max Fortmann und Anton Triwer gegen die Gäste aus dem hohen Sauerland. Dabei musste nur Julian Steeg einige brenzlige Situtionen überstehen, siegte aber im letzten Spiel des Tages nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 gegen Christian Klein.
Punkte Sundern: B.Steeg/Fortmann 1:0, B. Steeg 3:0, Fortmann 2:0, J. Steeg 2:0, Triwer 2:0.

Schüler-B Kreisliga: TTV Neheim-Hüsten - TuS Sundern II: 5:5.
Nach starker Leistung endete der Auftritt der zweiten Mannschaft in Neheim mit einem verdienten unentschieden. Vor allem Martin Wallechner zeigte zum wiederholten Mal eine gute Leistung und siegte zweimal klar. Die weiteren Punkte ergatterten Luca Schumacher, Alex Volz und das Doppel Wallechner/Stellpflug.
Punkte Sundern: Wallechner/Stellpflug 1:0, Volz/Schumacher 0:1, Wallechner 2:0, Stellpflug 0:2, Volz 1:1, Schumacher 1:1

Schüler-C Kreisliga: TTC Niederbergheim - TuS Sundern: 6:4.
Beim starken Gastgeber hielten Sunderns C-Schüler jederzeit gut dagegen, am Ende reichte es leider nicht ganz zum Punktgewinn. Bis auf Nicolai Lang spielten dabei alle Spieler im Einzel ausgeglichen. Nicolai unterlag leider in beiden Einzeln, einmal äußerst unglücklich und sehr knapp. 
Punkte Sundern: Lang/Bauermeister 1:0, Schumacher/Werthschulte 0:1, Bauermeister 1:1, Schumacher 1:1, Werthschulte 1:1, Lang 0:2.




Damen und Jugend erfolgreich, Herren weiter mit Personalproblemen


Damen-Bezirksklasse: TTVg Schwerte - TuS Sundern: 1:9.
Von Beginn an zeigten die Sunderner, dass sie zu Recht an der Tabellenspitze stehen und dort auch bleiben wollen. Claudia Ließ und Melanie Unland gewannen alle ihre Einzel. Nur Claudia Ließ musste dabei gegen Ayse Hermi über die volle Distanz gehen, konnte sich aber im Entscheidungssatz am Ende doch deutlich mit 11:6 durchsetzen. Auch im gemeinsamen Doppel ließen die beiden nichts anbrennen. Für die weiteren Punkte beim überraschend hohen Sieg sorgte Isabell Willmes, die zwei ihrer Einzel klar gewinnen konnte, gegen die starke Ayse Hermi aber nur wenige Chancen hatte. Damit bleibt der Titelkampf in der Bezirksklasse weiter spannend, da Aplerbeck am Sonntag leider die Fahrt nach Netphen nicht auf sich nehmen wollte.
Punkte Sundern: Ließ 3:0, Unland 3:0, Willmes 2:1, Ließ/Unland 1:0

Herren-Kreisliga: TuS Sundern - TuS Medebach: 8:8.
Für Jendrick Otto kam am Samstagabend in Medebach Jan Aufderbeck zum Einsatz. Schnell führte Sundern mit 5:2, leider konnte der Vorsprung nicht ins Ziel gerettet werden, sodass man sich am Ende mit einer gerechten Punkteteilung begnügen musste. Trotzdem ist das Unentschieden beim Tabellendritten natürlich ein Erfolg. Zu Beginn konnte der TuS Sundern zwei Doppel für sich entscheiden. Nur Guarda/Deutschmann mussten ihren Gegnern gratulieren. Auch in den Einzeln ging es zunächst erfolgreich weiter. Oben 1:1, in der Mitte sogar 2:0, unten wieder 1:1. Leider folgte ein 0:2 oben, Punkteteilungen in den anderen Paarkreuzen. Auch das Abschlussdoppel ging verloren zum Endstand von 8:8.
Punkte Sundern: Redder/Bussmann 1:1, Guarda/Deutschmann 0:1, Flessing/Aufderbeck 1:0, Redder 0:2, Guarda 1:1, Bussmann 2:0, Deutschmann 1:1, Flessing 2:0, Aufderbeck 0:2.

Herren 1. Kreisklasse: Tasmania Schreppenberg - TuS Sundern II: 9:2.
Bis zum 0:8 aus Sunderner Sicht lief einfach gar nichts zusammen. Fast alle Spiele gingen deutlich verloren. Nicht einmal erreichten die Sunderner Spieler einen Entscheidungssatz. Erst dann konnten Michael Ullrich und Heinz Sommer für etwas Ergebniskosmetik sorgen und die beiden Ehrenpunkte ergattern. Im Anschluss siegte aber Christian Ax klar gegen Jens Heinemann und machte den Sack aus Arnsberger Sicht zu. Auch Jugendspieler Robin König konnte bei seinem ersten Einsatz in einer Herrenmannschaft trotz guter Leistung keinen Punkte beisteuern. Er verlor klar mit 0:3.
Punkte Sundern: Sommer/Heinemann 0:1, Fiala/König 0:1, Ronnacker/Ullrich 0:1, Sommer 1:1, Heinemann 0:2, Fiala 0:1, Ronnacker 0:1, Ullrich 1:0, König 0:1

Schüler-Kreisliga: TuS Sundern - TTV Ense: 9:1.
Die Erfolgsserie der Schülermannschaft hielt auch gegen den TTV Ense an. Zwar gab es einige knappe Spiele, doch behielten Robin König, Henrik Just, Leon Högelow und Niklas Lübke bis auf einmal immer die Überhand. Vor allem Robin König tat sich gegen Selina Buder lange Zeit schwer und fand erst im fünften Satz zu seinem Spiel. Den Ehrenpunkt für Ense erspielte Sercan Buder gegen dessen Noppe Niklas Lübke einfach kein Mittel fand.
Punkte Sundern: König/Lübke 1:0, Högelow/Just 1:0, König 2:0, Just 2:0, Högelow 2:0 Lübke 1:1.

Schülerinnen-Kreisliga: TuS Sundern - TTV Ense: 6:4.
Sunderns C-Schülerinnen konnten ihren Hinrundenerfolg gegen diesmal aber personell verstärkte Enserinnen wiederholen. Vor allem Julia Stellpflug konnte mit drei Einzelsiegen und einem Doppeltriumph an der Seite von Paula Lübke überzeugen. Die beiden weiteren Punkte zum Sieg steuerte Paula Lübke bei. Marie Hering konnte zwar zwei Sätze für sich entscheiden, ging am Ende aber leider leer aus.
Punkte Sundern: Stellpflug/Lübke 1:0, Stellpflug 3:0, Lübke 2:1, Hering 0:3

Schon am Freitagabend trafen die beiden B-Schülermannschaften während des Jugendtrainings aufeinander. Dabei wurden Bastian Steeg, Max Fortmann, Julian Steeg und Anton Triwer in jeder Phase des Spiels ihrer Favoritenrolle gerecht und ließen ihren Kontrahenten keine Chance. Für die zweite Mannschaft war es der erste Auftritt in dieser Zusammensetzung.
Punkte Sundern I: B.Steeg/Fortmann 1:0, J.Steeg/Triwer 1:0, B.Steeg 2:0, Fortmann 2:0, J.Steeg 2:0, Triwer 2:0
Punkte Sundern II: Wallechner/Stellpflug 0:1, Schumacher/Volz 0:1, Wallechner 0:2, Stellpflug 0:2, Schumacher 0:2, Volz 0:2.

B-Schüler Kreisliga: TuS Sundern II - TTV Neheim-Hüsten: 6:4.
Nach der klaren Niederlage am Freitagabend zeigte die zweite B-Schülermannschaft am Samstag gegen die Neheimer Schüler ihr Können und siegte knapp aber verdient mit 6:4. In den Doppeln sah es noch nach einer weiteren klaren Niederlage aus. Weder Wallechner/Stellpflug, noch Schumacher/Volz konnten auch nur einen einzigen Satz gewinnen. In den Einzeln wendete sich dann schnell das Blatt. Martin Wallechner und Lukas Stellpflug sorgten für den Ausgleich. Alex Volz glich Luca Schumachers folgende Niederlage aus. Von den folgenden 4 Einzeln verlor nur Lukas Stellpflug trotz guter Leistung, sodass am Ende ein verdienter 6:4-Erfolg über die Neheimer Nachbarn stand.
Punkte Sundern: Wallechner/Stellpflug 0:1, Schumacher/Volz 0:1, Wallechner 2:0, Stellpflug 1:1, Schumacher 1:1, Volz 2:0.

C-Schüler Kreisliga: TuS Sundern I - LTV Lippstadt I: 2:8.
C-Schüler Kreisliga: TuS Sundern I - LTV Lippstadt II: 7:3.
C-Schüler Kreisliga: TuS Sundern II - LTV Lippstadt I: 1:9.
C-Schüler Kreisliga: TuS Sundern II - LTV Lippstadt II: 5:5.
Am Sonntag fanden in der Sunderner Sporthalle gleich 4 Spieler der C-Schülermannschaften statt. Der LTV Lippstadt war mit seinen zwei Mannschaften angereist und trat gegen die beiden Sunderner Mannschaften an. Das Ergebnis waren viele knappe und ausgeglichene Spiele. Auf Sunderner Seite war vor allem die zweite Mannschaft stark durch krankheitsbedingte Ausfälle gebeutelt und trat daher nur zu dritt an. Trotzdem konnte gegen die zweite Lippstädter Mannschaft ein tolles Unentschieden erreicht werden. Die erste Mannschaft konnte gegen Lippstadt II sogar gewinnen. Die erste Mannschaft aus Lippstadt war aber für beide Sunderner Teams noch einen Tick zu spielstark. Auf Sunderner Seite tat sich vor allem Nicolai Bauermeister hervor, der alle seine 4 Einzel klar für sich entscheiden konnte.

 




Damen weiter Tabellenführer


Damen-Bezirksklasse: TuS Sundern - TTC Kalthof: 7:3.
In der Bezirksklasse ging es für die Damenmannschaft am ersten Rückrundenspieltag darum, der Vorsprung in der Tabelle auf den Zweiten Fichte Hagen weiter auszubauen, nachdem die Hagener Frauen schon am Samstag gegen den Dritten Kickenbach unterlagen. Mit dem klaren 7:3-Sieg gelang Melanie Unland, Claudia Ließ und Muriel Perriat das auch klar und deutlich. Schon früh war klar, dass der Sieg auch an diesem Wochenende wieder in Sundern bleiben würde. Die ersten drei Einzel und das Doppel von Melanie Unland und Claudia Ließ konnten gewonnen werden. Dabei musste nur das Doppel über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen. Danach wurden die Spiele immer etwas enger. Folgerichtig konnten auch die Gäste aus Iserlohn Erfolge feiern. Muriel Perriat unterlag zweimal und auch Claudia Ließ musste ihrer Gegnerin einmal nach einer unglücklichen Niederlage gratulieren.
Punkte Sundern: Unland 3:0, Ließ 2:1, Perriat 1:2, Unland/Ließ 1:0

Herren-Kreisliga: TuS Sundern - TTC Volkringhausen: 4:9.
Gegen den Tabellenführer aus Balve hatten die Herren trotz Bestbesetzung einen schweren Stand. Denn auch die Gäste waren komplett angetreten. Vor allem am oberen Paarkreuz war gegen den hohen Favoriten nichts zu holen. Kevin Guarda und Andreas Redder konnten oben nur selten mithalten und verloren beide ihre Einzel. In der Mitte sah es schon besser aus. Einen Punkt konnte Jendrick Otto beisteuern. Torsten Deutschmann agierte oft zu unsicher und unterlag knapp. Unten war Sundern sogar überlegen. Matthias Bussmann und Ingo Flessing siegten deutlich. Ein Punkt in den Doppeln komplettierte aber Sunderns Erfolge, sodass mehr als das 4:9 an diesem Abend nicht drin war.
Punkte Sundern: Guarda/Otto 0:1, Redder/Flessing 0:1, Bussmann/Deutschmann 1:0, Guarda 0:2, Redder 0:2, Otto 1:1, Deutschmann 0:2, Bussmann 1:0, Flessing 1:0

Herren 1. Kreisklasse: TuS Sundern - TuS Niederense: 1:9
Auch die zweite Mannschaft musste sich am Wochenende mit dem Tabellenführer messen. Ohne den beruflich verhinderten Heinz Sommer und den am Studienort befindlichen Jan Aufderbeck stand die Reserve aber auf verlorenem Posten. Schon das Hinspiel war mit 0:9 in Niederense verloren gegangen. Am Sonntagmorgen punktete nur Jörg Ronnacker im unteren Paarkreuz. Erfreulich war aber vor allem das Auftreten von Luca Sanchez, der in der Mitte lange mithalten konnte und gegen einen starken Gegner eine tolle Leistung zeigte. 
Sundern: Ronnacker, Heinemann, Fiala, Sanchez, Ronnacker, Ullrich

Jungen-Bezirksklasse: TTC Volkringhausen - TuS Sundern: 1:8.
Für die Jungenmannschaft war das Wochenende hocherfolgreich. Nicht nur, dass mit Lendringsen die Mannschaft auf Platz 3 direkt vor den Sundernern gegen Wadersloh 2 patzte, die Jungen um Jendrick Otto konnten die Schwäche souverän nutzen und den Abstand nach vorne deutlich verkürzen. Unerwartet deutlich setzten sich Jendrick Otto, Luca Sanchez, Vicknath Krishnamoorthy und Gordian Finger beim Nachbarn in Balve durch. Den einzigen Punkt des Tages gab Gordian Finger ab, der sich aber aufgrund des deutlichen Ergebnisses darüber nicht sehr ärgern musste.
Punkte Sundern: Krishnamoorthy/Finger 1:0, Otto/Sanchez 1:0, Otto 2:0, Sanchez 2:0, Krishnamoorthy 2:0, Finger 0:1.

Schüler-Kreisliga: GW Arnsberg - TuS Sundern: 0:10.
Super Spiel der 1. A-Schüler Mannschaft. Von Beginn an zeigten Sunderns Schüler ihre Überlegenheit und kamen nur selten in gefährliche Situationen. Keines der 10 Spiele musste über die voll Distanz bestritten werden. Der Gastgeber konnte insgesamt nur 5 Sätze für sich entscheiden. Besonders stark auch die Leistung von Lukas König, der die Woche zuvor wegen Krankheit nicht trainieren konnte, sich aber trotzdem in seinen Spielen souverän durchsetzen konnte.
Punkte Sundern: König/König 1:0, Robin König 3:0, Lukas König 2:0, Lübke 2:0, Högelow 2:0.

Schüler-Kreisklasse: TuS Sundern 2 - TV Fredeburg: 9:1.
Auch die 2. Schülermannschaft konnte ihr Spiel klar für sich entscheiden. Beim 9:1 verlor nur Lukas Girbes eines seiner Einzel denkbar knapp mit 17:19 im 5ten und entscheidenden Satz. Dennis Lapuschkin, der in der Winterpause von den B-Schülern zu den A-Schülern wechselte gab einen gelungenen Einstand und konnte zwei klare Einzelsiege zum Erfolg beitragen. Auch Sebastian Hustadt und Michael Glasnovic konnten immer überzeugen.
Punkte Sundern: Hustadt/Girbes 1:0, Hustadt 3:0, Girbes 1:1, Glasnovic 2:0, Lapuschkin 2:0.

C-Schüler Kreisliga: TuS Wadersloh - TuS Sundern: 5:5.
Im ersten Spiel, nachdem Anton Triwer im Winter zu den B-Schülern wechselte konnte die neu formierte erste C-Schülermannschaft mit dem Unentschieden in Wadersloh den ersten Punkt der Rückrunde erkämpfen. Dabei wäre eigentlich sogar noch mehr als der Punkt dringewesen. Beim Stand von 4:3 für Sundern unterlagen Nicolai Lang und Nils Schumacher nacheinander knapp in 5 Sätzen. Einen tollen Einstand konnte dafür Nicolai Bauermeister feiern, der sein Doppel an der Seite von Alexander Hemsath genauso klar mit 3:0 gewinnen konnte, wie seine beiden Einzel. Die beiden weiteren Punkte konnten Alexander Hemsath und Nicolai Lang beisteuern.
Punkte Sundern: Schumacher/Lang 0:1, Hemsath/Bauermeister 1:0, Hemsath 1:1, Schumacher 0:2, Bauermeister 2:0, Lang 1:1

C-Schüler Kreisliga: TTC Volkringhausen - TuS Sundern 2: 8:2.
Die zweite C-Schüler Mannschaft muss in der Rückrunde ohne die in die erste Mannschaft aufgerückten Nils Schumacher und Nicolai Lang auskommen. Dafür sind einige neue Spieler dazugekommen. Einer dieser Spieler ist Kevin Hoffmann der am Wochenende in Balve sein Debüt geben durfte. Leider konnte er keinen Punkt für seine Mannschaft erkämofen. Trotzdem konnte die Mannschaft mit ihrem Auftritt sehr zufrieden sein und die beiden Punkte durch Paul-Louis Simon und Anes Rebronja machen viel Hoffnung auf eine gute Rückrunde der jungen Spieler. Auch Alex Werthschulte zeigte immer wieder, dass er in den letzten Monaten viel gelernt hat.
Punkte Sundern: Werthschulte/Simon 0:1, Hoffmann/Rebronja 0:1, Werthschulte 0:2, Hoffmann 0:2, Simon 1:1, Rebronja 1:1.

Schülerinnen-Kreisliga: TuS Bruchhausen - TuS Sundern 2: 10:0.
Gegen starke Gegnerinnen, die aber auch schon deutlich älter waren, war nur selten etwas drin. Vor allem Marcella Guarino konnte oft lange mithalten, am Ende reichte es jedoch nie. Für Sundern traten an: Marcella Guarino, Celine Ronnacker und Christina Greptsiou.






16 Eltern-Kind-Doppel traten bei den Vereinsmeisterschaften an



Die Vereinsmeisterschaften 2013 brachten neben vielen tollen sportlichen Leistungen auch einen Teilnehmerrekord. 16 "Eltern-Kind-Doppel" spielten am Samstagmittag ihren Sieger aus. Die 8 Tische in der Sporthalle waren so zwischenzeitlich bis auf den letzten Platz gefüllt. Am Ende konnten sich Julian Steeg und sein Vater Oliver im Finale gegen Gordian und Michael Finger durchsetzen. Dritter wurden Robin und Uli König, sowie Anton und Jury Triwer.
Die Sieger im Eltern-Kind-Doppel
 

Die 4 besten B-Schüler
In der Konkurrenz der B-Schüler zeigten alle Beteiligten tolle Leistungen. Besonders Robin König und Max Fortmann, die beiden Finalisten wussten zu überzeugen. Am Schluss setzte sich nach einem tollen Spiel Robin König durch und wurde Vereinsmeister. Auf dem geteilten dritten Platz landeten die beiden Brüder Julian und Bastian Steeg.

Die Platzierten im Schüler-Doppel

Bei den Herren nahmen neben den beiden Zugängen für die kommende Saison Roland Sommer und Oliver Steeg, auch die Alt-Sunderner Nico Kampschulte und Julian Kratzmann teil. Im Doppel konnte sich Julian Kratzmann gemeinsam mit Sunderns aktueller Nummer 1 Kevin Guarda im Finale knapp gegen Heinz und Roland Sommer durchsetzen. Im Einzel machte es Roland Sommer dann besser. Im Finale schlug er Julian Kratzmann in vier Sätzen, wobei der vierte Satz lange keine Entscheidung brachte und erst bei 21:19 zu Ende ging. 
Bei den A-Schülern gab es vor allem Favoritensiege zu verzeichnen. Gordian Finger siegte vor Robin König und Niklas Lübke. Auch im Doppel konnte sich Gordian gemeinsam mit Sebastian Hustadt durchsetzen. Den zweiten Platz belegten Robin König und Niklas Lübke.

Sieger im Schüler-Einzel

Die erfolgreichen C-Schüler
Die 8 C-Schüler kämpften von Beginn an um jeden Platz. Am Ende konnte sich Julian Steeg gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Er verwies damit Anton Triwer und Nicolai Bauermeister auf die Plätze zwei und drei. Den guten vierten Platz belegte Alex Werthschulte.
Auch die Schülerinnen spielten am Samstag ihre Vereinsmeisterin aus. Am Ende konnte Paula Lübke sich deutlich durchsetzen. Den geteilten zweiten Platz belegten Kim Schumacher, Christina Greptsiou und Celine Ronnacker. Dritte wurde Chiara Willmes. Insgesamt blickt die Tischtennisabteilung sehr zufrieden auf einen gut besuchten ersten Tag der Vereinsmeisterschaften.
Die Geehrten bei den Schülerinnen





Versöhnlicher Abschluss der Hinrunde


Herren-Kreisliga: TuS Oeventrop - TuS Sundern: 0:9.
Beim Tabellenletzten brannte von Anfang nie etwas an. Sundern war in allen Belangen klar überlegen. Logische Konsequenz war, dass die Gastgeber zwar 7 Sätze für sich entscheiden konnten, es aber nicht für einen einzigen Spielgewinn reichte. Für Sundern traten in Oeventrop Guarda, Redder, Deutschmann, Bussmann, Flessing und Ronnacker an, in den Doppeln mit Guarda/Redder, Deutschmann/Bussmann und Flessing/Ronnacker.

Herren 1. Kreisklasse: TuS Sundern II - TTC Gellinghausen: 9:4.
Bei Sundern fehlten Jan Aufderbeck und Steffen Kampmann, die das Wochenende an ihren Studienorten verbrachten. Dafür traten auf Sunderner Seite Michael Ullrich und Jörg Ronnacker mit an die Tische. Gellinghausen dagegen trat sogar nur zu fünft an, die etatmäßige Nummer 5 musste gar am oberen Paarkreuz ran. Besonders zu erwähnen ist vor allem Heinz Sommers Sieg gegen den Gellinghauser Spitzenspieler Rudolf Schramm. Auch die Mitte mit Jens Heinemann und Hans-Georg Fiala zeigte tolle Leistungen und punktete gleich vierfach.
Punkte Sundern: Sommer/Heinemann 1:0, P. Ronnacker/Fiala 0:1, J. Ronnacker/Ullrich 1:0, Sommer 2:0, Ronnacker 0:2, Heinemann 2:0, Fiala 2:0, Ronnacker 1:0, Ullrich 0:1


Luca wird 5ter


Beim Endranglistenturnier des Westdeutschen Tischtennisverbandes nahm mit Luca Sanchez am vergangenen Wochenende auch ein Sunderner Nachwuchsspieler teil. Obwohl er als Außenseiter ins Turnier gestartet war, belegte er am Ende einen tollen 5. Platz. Schon im ersten Einzel bewies er große Moral, als er mit Veit Bonrath den Bezirksmeister des Bezirks Arnsberg nach einem 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 besiegen konnte. Auch im kommenden Turnierverlauf blieben viele Spiele knapp. Lediglich gegen den überlegenen Sieger Jakob Reinkemeier blieb Luca Sanchez chancenlos. Den Viertplatzierten Benno Pütz konnte er im
letzten Einzel des Tages noch knapp mit 3:2 besiegen. Damit ist seit Jahren wieder einmal ein Spieler des TuS Sundern unter den Top5 seiner Alterklasse in NRW.



Foto: Luca nach Turnierschluss mit dem Maskottchen des WTTV
 





Super erfolgreiches Wochenende


Was für ein Wochenende für den TuS Sundern. Obwohl sich, mit den Damen, die bisher erfolgreichste Mannschaft der Saison schon in der letzten Woche als Herbstmeister in die Winterpause verabschiedete, verlief das vergangene Wochenende für den TuS sehr erfolgreich. Los ging es am Samstag um 14 Uhr mit dem Heimspiel der Jungen und dem Gastspiel der Mädchen beim bisher verlustpunktfreien Tabellenführer Liesborn.


Jungen Bezirksklasse: TuS Sundern – TTC Volkringhausen: 8:5. 
Ohne den immer noch kranken Jendrick Otto und den kurzfristig ebenfalls erkrankten Luca Sanchez malte sich Sunderns Nachwuchs im Vorfeld gegen den TTC keine allzu großen Siegchancen aus. Da aber auch die Gäste mit einigen Personalproblemen zu kämpfen hatten, gestaltete sich das Spiel von Anfang an ausgeglichen. Gordian Finger und Robin König konnten ihr Doppel mit 3:1 für sich entscheiden. Auch Krishnamoorthy/Manes hätten ihr Doppel gewinnen müssen, ließen aber in den entscheidenden Momenten die nötige Cleverness vermissen und unterlagen in einem knappen Spiel mit 1:3. Der Start in die Einzel gestaltete sich im Anschluss sehr schwierig. Wie schon öfter in den vergangenen Wochen konnte Vicknath Krishnamoorthy eine Führung nicht ins Ziel bringen und unterlag unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz. Parallel hatte Giuseppe Manes in seinem Einzel nur selten eine Chance auf den Sieg. Unten wurde es viel besser. Robin König und Gordian Finger zeigten tolle Leistungen und siegten verdient und klar mit 3:1 bzw. 3:0. Den wichtigen Punkte am oberen Paarkreuz erkämpfte im folgenden Einzel Vicknath Krishnamoorthy. Giuseppe Manes blieb absolut chancenlos. Unten ließen König und Finger wieder nichts anbrennen, Manes und Krishnamoorthy machten dann den Sack mit ihren klaren Siegen zu, nachdem Finger seine einzige Niederlage des Tages einstecken musste. 
Punkte Sundern: Finger/König 1:0, Krishnamoorthy/Manes 0:1, Krishnamoorthy 2:1, Manes 1:2, Finger 2:1, König 2:0.

Mädchen-Kreisliga: SV Westfalen Liesborn – TuS Sundern: 4:6. 
In der Kreisliga der Mädchen traten die Sunderner beim hohen Favoriten und Tabellenführer Liesborn an. Schon im Doppel zeigten die Sunderanerinnen, dass sie gewillt waren, etwas Zählbares aus Liesborn mitzunehmen. Christina Hormuth und Julia Wehmeier entschieden das Eingangsdoppel klar mit 3:0 Sätzen für sich. Besonders Julia Wehmeier konnte auch anschließend mit einer tollen Leistung überzeugen. Sie gab in allen ihren 3 Einzeln nicht einen Satz ab und legte so den Grundstein für den Sieg. Christina Hormuth tat sich zwar deutlich schwerer, konnte aber auch zwei ihrer 3 Einzel am Ende klar für sich entscheiden. Die noch deutlich jüngere Veronike Manes konnte zwar immer gut mithalten, musste aber am Ende doch die Stärke ihrer Gegnerinnen anerkennen. 
Punkte Sundern: Wehmeier/Hormuth 1:0, Wehmeier 3:0, Hormuth 2:1, Manes 0:3.

Herren-Kreisliga: TuS Sundern – TuS Nuttlar: 9:6. 
Am Abend stand dann das wichtige Heimspiel der ersten Mannschaft gegen den TuS Nuttlar auf dem Programm. Der TuS Sundern musste wie schon in den letzten Spielen ohne Jendrick Otto auskommen, der zum Rückrundenauftakt wieder ins Geschehen eingreifen wird. Zusätzlich fehlte an diesem Abend auch Ingo Flessing. Dafür rückten Heinz Sommer und Jens Heinemann aus der zweiten Mannschaft in die Aufstellung. Die beiden steuerten am unteren Paarkreuz drei Punkte zum Sieg bei. Besonders auftrumpfen konnte an diesem Tag Kevin Guarda, der gleich beide Spiele am oberen Paarkreuz für sich entscheiden konnte. Auch Andreas Redder punktete einmal. Da fiel es nichtmal weiter ins Gewicht, dass in den Doppeln zu Beginn nichts zu holen war. Alle drei Doppel gingen im 5ten Satz verloren. Auch in der Mitte konnten drei Punkte erkämpft werden. Bussmann siegte doppelt, Deutschmann einmal. 
Punkte Sundern: Redder/Guarda 0:1, Deutschmann/Bussmann 0:1, Sommer/Heinemann 0:1, Guarda 2:0, Redder 1:1, Bussmann 2:0, Deutschmann 1:1, Sommer 2:0, Heinemann 1:1.

Mädchen Kreisliga: SV Holzen – TuS Sundern: 4:6. 
Auch beim Tabellenzweiten aus Holzen konnten die Sunderner Mädchen einen Sieg davontragen. Julia Wehmeier und Christina punkteten im Einzel jeweils doppelt und gewannen ihr gemeinsames Doppel. Den wichtigen Siegpunkt steuerte die jüngste im Team Veronike Manes bei. 
Punkte Sundern: Hormuth 2:1, Wehmeier 2:1, Manes 1:2, Wehmeier/Hormuth 1:0





Damen sind Herbstmeister


Damen-Bezirksklasse: TuS Sundern – Germania Salchendorf III: 5:5.
In der Bezirksklasse der Damen kam der TuS Sundern im Heimspiel gegen den Vorletzten zwar nicht über ein 5:5 hinaus, konnte aber aufgrund der zeitgleichen Netphener Niederlage in Kalthof trotzdem die Herbstmeisterschaft bejubeln. Für den Punktgewinn in heimischer Halle sorgten am Samstagabend Claudia Ließ, die alle ihre Einzel gewann, Muriel Perriat, die einen Einzelpunkt beisteuerte und das Doppel Claudia Ließ/Corinna Brauner, die im Doppel keinen Zweifel an ihrem Sieg ließen. Das Titelrennen in der Bezirksklasse bleibt damit aber weiterhin spannend. Bis zum 5ten Aplerbeck sind es nur 5 Punkte Vorsprung. Die Sunderner eröffnen ihre Rückrunde am 12.1. mit dem Heimspiel gegen Kalthof. 
Punkte Sundern: Claudia Ließ 3:0, Muriel Perriat 1:2, Corinna Brauner 0:3, Ließ/Brauner 1:0


Herren-Kreisliga: TuS Bruchhausen – TuS Sundern: 8:8.
Am Ende des Spiels muss man das 8:8 aus Sunderner Sicht mit Sicherheit als Erfolg werten. Der Tabellensituation nach ging der Gastgeber als Favorit ins Spiel. Dieser Rolle wurde Bruchhausen auch in den Doppeln noch vollauf gerecht. In keinem der drei Eingangsdoppel konnten die Sunderner in Abwesenheit des noch nicht genesenen Jendrick Otto auch nur einen Satz gewinnen. In den Einzeln wurde es dann zum Glück deutlich besser: Redder und Guarda erkämpften am oberen Paarkreuz drei Einzelpunkte, lediglich Guarda unterlag Macioszek. Auch in der Mitte wurde bei nur einer Niederlage gleich dreifach gepunktet. Unten blieb Ersatzmann Hans-Georg Fiala zweimal chancenlos, Ingo Flessing gewann eines seiner zwei Spiele. Damit ging es mit 7:8 aus Sunderner Sicht ins Schlussdoppel, das Redder und Guarda zum Glück in 4 Sätzen für sich entscheiden konnten.
Punkte Sundern: Redder 2:0, Guarda 1:1, Bussmann 1:1, Deutschmann 2:0, Flessing 1:1, Fiala 0:2, Redder/Guarda 1:1, Deutschmann/Bussmann 0:1, Flessing/Fiala 0:1.


Jungen-Bezirksklasse: TTC Lendringsen – TuS Sundern: 8:2.
Auch bei den Jungen fehlte Jendrick Otto an allen Ecken und Enden. Trotz einer 2:0 Führung nach den Doppeln, die beide klar mit 3:0 gewonnen wurden, gelang dem Sunderner Nachwuchs kein Punktgewinn gegen starke Gastgeber mehr. Gordian Finger und Robin König unterlagen in ihren Einzeln jeweils einmal in der Verlängerung des 5ten Satzes. Ansonsten fielen die Niederlagen recht deutlich aus. 
Sundern: Krishnamoorthy 0:2, Sanchez 0:2, Finger 0:2, König 0:2, Krishnamoorthy/Sanchez 0:1, Finger/König 0:1.

Schüler-Kreisklasse: TTV Werl-Büderich – TuS Sundern: 2:8. 
Die Schüler traten schon am Donnerstagabend in Werl an und siegten, wie immer in dieser Saison klar und deutlich. Lediglich Niklas Lübke lief seiner Form hinterher und musste seinen Gegnern zweimal zum Sieg gratulieren. Ansonsten ließen Robin König, Lukas König und Henrik Just nichts anbrennen und bauten ihre Tabellenführung weiter aus. 
Punkte Sundern: Robin König 2:0, Lukas König 2:0, Henrik Just 2:0, Niklas Lübke 0:2, König/König 1:0, Just/Lübke 1:0.





Kreisrangliste der B-Schüler und Jungen in Soest


Auch die Kreisrangliste der B-Schüler und Jungen verlief aus Sunderner Sicht glänzend. Während die B-Schülerinnen und Mädchen aufgrund der geringen Zahl der Meldungen ihren Sonntag zuhause verbrachten kämpfte der männliche Nachwuchs in der Sporthalle des Soester Aldegrevergymnasiums um die begehrten Plätze. Für den TuS Sundern gingen Luca Sanchez, Gordian Finger und Robin König in der Spielklasse der Jungen an den Start. Alle drei sind eigentlich noch B-Schüler und wurden im Vorfeld von der Veranstaltung in ihrer Altersklasse freigestellt. Daher hatten sie die Möglichkeit gegen deutlich ältere Gegner anzutreten. Besonders gut machte seine Sache wieder einmal Luca Sanchez, der mit 6:0 Spielen seine Gruppe souverän gewann. Auch Gordian Finger (3:4 Spiele und Platz 4) und Robin König (2:5 Spiele und damit Platz 5) machten ihre Sache sehr gut.

Beiden B-Schülern zeichneten sich besonders Neuzugang Maximilian Fortmann und Bastian Steeg aus, die als einzige Spieler des Tages komplett ohne Satzverlust blieben und folglich ihre Gruppen klar dominierten. Auch Anton Triwer zeigte teilweise tolle Leistungen und qualifizierte sich somit verdient als Gruppendritter für die Zwischenrunde. Julian Steeg hatte das Pech in einer Gruppe mit dem an diesem Tag so starken Max Fortmann und einem ebenfalls stark aufspielenden Max Schlinkmann zu sein. Leider belegte er trotz guter Leistungen den undankbaren vierten Platz. Auch Nicolai Lang (2:5), Alex Werthschulte (1:6) und Luca Schumacher (0:6) konnten mit ihren gezeigten Leistungen bei ihrer ersten Ranglistenteilnahme zufrieden sein.



Max Fortmann wechselt zum TuS Sundern

Der TuS Sundern freut sich auch zur Rückrunde wieder einen talentierten Neuzugang vermelden zu können. Der erst 9-jährige Maximilian Fortmann verstärkt zur Rückrunde die B-Schülermannschaft, in der auch seine Freunde Bastian und Julian Steeg spielen. Am vergangenen Wochenende nahm Maximilian noch für seinen alten Verein TTV Ense an der WTTV-Ranglistenqualifikation der besten 36 C-Schüler in NRW teil. Ab dem 1.1. wird er dann im Trikot des TuS Sundern auf Punktejagd gehen. Herzlich Willkommen in Sundern Max!

 


Luca qualifiziert sich für Endranglistenturnier


Am Samstag traten in Kerpen NRWs beste C-Schüler an um sich für das Ranglistenturnier der besten 10 zu qualifizieren. Mit dabei auch Luca Sanchez und Paula Lübke vom TuS Sundern. Paula, die auch in den zwei kommenden Jahren noch bei den C-Schülerinnen an den Start gehen darf, konnte leider kein Spiel gewinnen und schied so trotz guter Leistungen schon in der Vorrunde aus.
Ganz anders Luca, er wurde im Turnierverlauf immer besser. In der Vorrundengruppe E unterlag noch Alessandro Grisari vom MTV Dinslaken. Die restlichen Spiele entschied er dagegen klar für sich. Dadurch erreichte er die Zwischenrunde mit einer Bilanz von 1:1. Im ersten Spiel traf er auf den Gruppenzweiten der Gruppe F John-Ran Wang. Am Schluss setzte er sich aufgrund starker Nerven mit 12:10 im 5ten Satz durch. Auch im zweiten Spiel der Zwischenrunde wurde diese Nervenstärke dann gefordert. Gegen Veit Bonrath vom TuS Neuenrade, gegen den er im Finale der Bezirksmeisterschaften noch chancenlos war drehte er einen 0:2-Satzrückstand und siegte noch mit 3:2. Auch Tobias Slanina konnte Luca im letzten Einzel des Tages nicht mehr stoppen, sodass Luca sich als Zweiter der Zwischenrundengruppe für die Endrangliste qualifizieren konnte.



Damen Tabellenführer


Damen-Bezirksklasse: TTV Kickenbach - TuS Sundern: 4:6.
Ohne Spitzenspielerin Claudia Ließ traten Sunderns Damen am Samstag in Kickenbach an. Der TTV war vor Spielbeginn nur einen Punkt hinter dem TuS, sodass von einer sehr schweren Aufgabe auszugehen war. Doch schon zu Beginn zeigte sich, dass an diesem Tag viel möglich sein würde. Melanie Unland siegte nach einer Klasseleistung mit 3:2 gegen die bis dahin noch ungeschlagene Irmgard Hatzfeld. Am Nebentisch hatte auch Isabell Willmes durchaus Siegchancen musste sich aber im fünften Satz knapp geschlagen geben. Auch Corinna Brauner hatte in ihrem ersten Einzel kein Glück und unterlag in einem spannenden Spiel mit 2:3.
Im Doppel gleichen Unland/Willmes durch einen souveränen 3:0-Sieg wieder aus. Danach endeten alle Spiele mit 3:0 für eine der beiden Mannschaften. Melanie Unland gab sich keine Blöße und siegte weiterhin. Corinna Brauner gewann ihr drittes Einzel, Isabell Willmes ihr zweites. Der Endstand von 6:4 brachte den glücklichen Siegerinnen gleich auch noch die Tabellenführer, da die bisher punktgleichen Hagener in Aplerbeck mit 2:8 unter die Räder kamen.
Punkte Sundern: Unland 3:0, Brauner 1:2, Willmes 1:2, Unland/Willmes 1:0.
 

Jungen Bezirksklasse: TuS Sundern - TTV Werl-Büderich: 8:5.
Die schlechteste Nachricht des Tages erreichte den Sunderner Nachwuchs am Morgen des Spieltags gegen Werl-Büderich. Jendrick Otto, der bis jetzt ohne Niederlage bei den Jungen geblieben und damit Garant der bisherigen Siege war, konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten. Er wird dem TuS bis zum Ende des Jahres vermutlich nicht mehr zur Verfügung stehen. Trotzdem starteten die Sunderner Jungs gewohnt stark ins Spiel. Wie schon in den letzten Wochen überzeugten beide Doppel und sorgten schon früh für eine beruhigende 2:0-Führung. Schon am oberen Paarkreuz ging es hochspannend weiter. Sowohl Luca Sanchez als auch Vicknath Krishnamoorthy lagen schon mit 0:2 zurück, ehe sie richtig aufdrehten. Luca siegte noch knapp mit 3:2, Vicknath dagegen unterlag in einer hochdramatischen Partie mit 17:19 im Entscheidungssatz. Auch am unteren Paarkreuz konnte der Abstand gehalten werden. Giuseppe Manes siegte klar, Gordian Finger verlor. Im Anschluss unterlag auch Luca Sanchez über die volle Distanz, parallel konnte dafür Vicknath punkten. Unten schien die Entscheidung dann schon gefallen. Giuseppe siegte knapp und auch Gordian Finger konnte nach toller Leistung endlich einmal punkten. Doch Vicknath machte das Spiel durch seine unnötige Niederlage noch einmal spannend. Den Schlusspunkt setzte dann wiederum Luca, der mit einem deutlichen 3:0-Sieg keinen Zweifel am Sieg der Sunderner aufkommen ließ.
Punkte Sundern: Sanchez 2:1, Krishnamoorthy 1:2, Finger 1:2, Manes 2:1, Manes/Finger 1:0, Sanchez/Krishnamoorthy 1:0.

Herren-Kreisliga: TuS Sundern - TV Fredeburg: 8:8.
Auch die Herrenmannschaft musste am Wochenende ohne den erkrankten Jendrick Otto auskommen. Für ihn rückte Peter Ronnacker in die Mannschaft. Der sorgte dann auch im Doppel mit Ingo Flessing gleich für den einzigen Sunderner Doppelpunkt an diesem Tag. Die anderen Doppel gingen alle an die Gäste, auch das Schlussdoppel. Oben konnten Andreas Redder und Kevin Guarda beide eine Topleistung abrufen. Beide schlugen Florian Mertens, blieben aber chancenlos gegen den an diesem Tag überragend aufspielenden Lars Schnüpke. Matthias Bussmann konnte in der Mitte schon zum wiederholten Mal doppelt punkten, Torsten Deutschmann steuerte einen weiteren Punkte bei. Unten punkteten sowohl Ronnacker als auch Flessing einmal und sicherten so die leistungsgerechte Punkteteilung.
Punkte Sundern:  Guarda 1:1, Redder 1:1, Deutschmann 1:1, Bussmann 2:0, Flessing 1:1, Ronnacker 1:1, Flessing/Ronnacker 1:0, Deutschmann/Bussmann 0:2, Redder/Guarda 0:1.

B-Schüler Kreisliga: SV Holzen - TuS Sundern: 3:7.
Bastian Steeg und Martin Wallechner hatten in ihrem Doppel keinerlei Probleme, Julian Steeg und Lukas Stellpflug blieben parallel allerdings chancenlos. In den Einzeln zogen die Sunderner dann schnell davon. Bastian Steeg geriet nie in Gefahr einen Satz zu verlieren. Julian Steeg und Martin Wallechner setzten sich jeweils nach kämpferisch starken Leistungen mit 3:2 durch. Lediglich Lukas Stellpflug unterlag zweimal trotz ansprechende Leistung. Die anderen drei konnten auch ihre zweiten Einzel jeweils gewinnen.
Punkte Sundern:  B.Steeg/Wallechner 1:0, J.Steeg/Stellpflug 0:1, B.Steeg 2:0, J.Steeg 2:0, Wallechner 2:0, Stellpflug 0:2.

Schüler-Kreisklasse: TuS Sundern I - TTC Turflon Werl: 9:1.

Schüler-Kreisklasse: TuS Sundern II - TTV Werl-Büderich: 10:0.
Das Spiel der 1. Schülermannschaft gegen Turflon Werl war von Anfang an eine klare Sache. Nur einer der Werler leistete größeren Widerstand und siegte klar mit 3:0 gegen Lukas König. Robin König gewann gegen eben diesen Gegner nach spannendem Spiel mit 3:2. Die restlichen Spiele konnten ohne größere Probleme gewonnen werden. Das Spiel der zweiten Mannschaft wurde nach Spielschluss durch die Staffelleitung mit 10:0 für Sundern II gewertet.
Punkte Sundern I: Robin König 2:0, Lukas König 1:1, Henrik Just 2:0, Leon Högelow 2:0, König/König 1:0, Högelow/Just 1:0

Mädchen-Kreisliga: TuS Sundern - TTV Neheim-Hüsten: 8:2.
Julia Wehmeier, Christina Hormuth und Veronike Manes zeigten gegen die TTV eine tolle Leistung. Julia Wehmeier siegte dreimal klar, Veronike Manes und Christina Hormuth punkteten jeweils doppelt. Auch das Doppel Wehmeier/Hormuth ließ nichts anbrennen und gab keinen Satz ab.
Punkte Sundern: Wehmeier 3:0, Hormuth 2:1, Manes 2:1, Hormuth/Wehmeier 1:0

Schülerinnen-Kreisliga: TuS Sundern - TV Fredeburg: 3:7.
Schülerinnen-Kreisliga: TuS Sundern II - SV Holzen: 1:9.
Ohne Paula Lübke, die bei der Westdeutschen Rangliste der C-Schülerinnen aufschlug, dafür mit Julia Stellpflug, Chiara Wilmes und Julia Randelhoff traten die C-Schülerinnen gegen den TV Fredeburg an. Julia Stellpflug konnte gleich zwei Einzel für sich entscheiden, Chiara Wilmes punktete einmal.
Bei der zweiten Mannschaft, die mit Guarino, Greptsiou und Ronnacker antrat, holte Christina Greptsiou ihren zweiten Einzelsieg der Saison. Celine Ronnacker und Marcella Guarino hielten zwar immer gut mit, mussten aber am Ende immer ihren Gegnerinnen gratulieren.


Damen und Herren siegen


Herren Kreisliga: TuS Brunskappel - TuS Sundern: 7:9.
Schon am Freitagabend trat die erste Mannschaft beim TuS Brunskappel an. In der Rolle des Außenseiters fühlten sich die Gäste im hohen Sauerland aber nicht von Anfang an wohl. Nachdem in den Doppeln nur Otto/Guarda punkten konnten, war auch am oberen Paarkreuz nichts zu holen. Guarda und Redder blieben beide in ihren Einzeln chancenlos. In der Mitte wendete sich das Blatt dann endlich. Weder Otto noch Deutschmann liefen Gefahr ihre Spiele zu verlieren. Unten siegte Matthias Bussmann dann ebenso klar, wie Ingo Flessing unterlag. Es folgten ausgeglichene Partien: Redder unterlag, Guarda siegte, Otto behielt die Oberhand, Deutschmann musste seinem Gegner gratulieren. Am unteren Paarkreuz ging der TuS Sundern dann zum ersten Mal in Führung: Bussmann und Flessing setzten sich durch. Flessing drehte dabei das Spiel noch nach einem 0:2 Satzrückstand. Zum Glück konnten anschließend Otto und Guarda im Doppel noch einmal ihre Nervenstärke unter Beweis stellen und den Endstand von 9:7 für den TuS Sundern perfekt machen.
Punkte Sundern: Redder 0:2, Guarda 1:1, Otto 2:0, Deutschmann 1:1, Bussmann 2:0, Flessing 1:1, Otto/Guarda 2:0, Redder/Flessing 0:1, Bussmann/Deutschmann 0:1.

Damen-Bezirksklasse: TuS Sundern - TTC Volkringhausen II: 8:2.
Schon am Samstag hatte Fichte Hagen/Dahl an der Tabellenspitze vorgelegt mit einem 10:0 gegen den TTC Lendringsen. Am Sonntagmorgen um 10 legten Sunderns Damen gegen die starke Mannschaft aus Volkringhausen dann nach. Vor allem Ina Braun machte es auf Seiten der Gäste den Sundernern schwer. Mit ihren zwei Einzelsiegen führte sie den TTC zweimal wieder heran. Ansonsten aber ließen Claudia Ließ, die seit Wochen in toller Form spielt, Melanie Unland und Corinna Brauner nichts anbrennen. Folglich stand am Ende ein klarer 8:2 Erfolg, der die Maximalausbeute von 4:0 punkten bedeutet.
Punkte Sundern: Ließ 2:1, Unland 3:0, Brauner 2:1, Ließ/Unland 1:0

Jungen-Bezirksklasse: TTV Menden-Platteheide - TuS Sundern: 4:8.
Wie wichtig dieser Sieg für die Jungenmannschaft war, lässt sich mit einem kurzen Blick auf die Tabelle der Jungen-Bezirksklasse schnell erkennen. In diesem engen Feld spielen fast alle Mannschaften gegen den Abstieg. Momentan steht die Mannschaft um Jendrick Otto auf einem Mittelfeldplatz, trotzdem zählt weiterhin jeder Punkt um in diesen Regionen verbleiben zu können. Jendrick Otto hatte auch bei seinem fünften Einsatz in der Jungenmannschaft keinerlei Probleme und punktete wieder gleich dreifach. Auch im Doppel mit Luca Sanchez war der klare Sieg nie in Gefahr. Doppelt punktete Vicknath Krishnamoorthy und auch Luca Sanchez steuerte zwei Einzelsiege zum souveränen 8:4-Auswärtssieg bei.
Punkte Sundern: Jendrick Otto: 3:0, Vicknath Krishnamoorthy 2:0, Luca Sanchez 2:1, Gordian Finger 0:2, Otto/Sanchez 1:0, Finger/Krishnamoorthy 0:1.

Herren 1.Kreisklasse: TuS Sundern II - TV Fredeburg: 7:9.
Selten gab es in Sundern eine dermaßen unglückliche Niederlage, wie die der Zweiten gegen den TV Fredeburg am Sonntagmorgen. 2:1 starteten die Sunderner in den Doppeln,, nur Ronnacker/Krishnamoorthy unterlagen denkbar knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz. Oben wurde der Vorsprung gehalten: 3:2. Dann ging es weiter mit den unglücklichen Spielen. Aufderbeck lag schon 2:1 in Front, ehe er doch noch knapp unterlag. Zwar siegten in der Folge Heinemann und Fiala, Krishnamoorthy jedoch blieb vollkommen chancenlos. Nach Peter Ronnacker 1:3-Niederlage folgten 5 Spiele über die volle Distanz in Folge: Sommer (10:12), Heinemann (11:13) und Krishnamoorthy (14:16) unterlagen nacheinander in der Verlängerung des fünften Satzes. Siegen konnten leider nur Aufderbeck und Fiala. Auch im Schlussdoppel war dann nichts mehr drin, sodass Fredeburg einen knappen Sieg aus Sundern entführen konnte.
Punkte Sundern: Ronnacker 1:1, Sommer 0:2, Heinemann 1:1, Aufderbeck 1:1, Fiala 2:0, Krishnamoorthy 0:2, Sommer/Heinemann 1:1, Aufderbeck/Fiala 1:0, Ronnacker/Krishnamoorthy 0:1.

Mädchen-Kreisliga: TTC Niederbergheim - TuS Sundern: 2:7.
Julia Wehmeier und Christina Hormuth siegten souverän in Niederbergheim. Beide gewannen alle ihre Spiele und das gemeinsame Doppel.
Punkte Sundern: Wehmeier: 3:0, Hormuth 3:0, Wehmeier/Hormuth 1:0

 
 
 


Damen übernehmen Tabellenführung



Claudia Ließ punktete gleich dreifach beim Sieg über Fichte Hagen/Dahl

Damen-Bezirksklasse: TTG Fichte Hagen/Dahl - TuS Sundern: 4:6.
Die neu formierte Damenmannschaft des TuS Sundern ist zum ersten Mal Tabellenführer der Bezirksklasse. Mit Melanie Unland, Claudia Ließ und Isabell Willmes siegten die Frauen beim bisherigen Tabellenführer in Hagen mit 6:4. Nicht zum ersten Mal überzeugte an diesem Abend ganz besonders Claudia Ließ, die in allen drei Einzeln nichts anbrennen ließ. Im Doppel mit Melanie Unland siegte sie nach 0:2 Satzrückstand und einer starken Leistungssteigerung noch mit 3:2. Die beiden weiteren Punkte errang Melanie Unland, die lediglich in ihrem dritten Einzel mit dem unorthodoxen Spiel ihrer Gegnerin nicht klarkam. Fast wäre der Sieg sogar deutlicher ausgefallen, doch Isabell Willmes vergab nach starker Leistung im letzten Einzel noch eine 2:0 Satzführung.
Punkte Sundern: Ließ 3:0, Unland 2:1, Willmes 0:3, Ließ/Unland 1:0.

Herren-Kreisliga: TuS Sundern - TuS Warstein: 2:9.
Sundern war fast von Anfang an chancenlos. Guarda/Otto siegten klar im Doppel, Flessing ebenso klar im Einzel. Mehr war an diesem Tag in der Aufstellung Redder, Guarda, Otto, Bussmann, Flessing, Ronnacker nicht zu holen.

Herren 1. Kreisklasse: TTV Neheim-Hüsten 4 - TuS Sundern 2: 9:5.
Von Anfang an lief es bei der zweiten Sunderner Mannschaft nicht rund. In den Doppeln konnten nur Sommer und Heinemann überzeugend siegen. Die beiden anderen Doppel gingen teilweise unglücklich verloren. Auch
in den Einzeln liefen die Sunderner immer einem Rückstand hinterher. Peter Ronnacker siegte gegen Kotzem, parallel unterlag Heinz Sommer aber Müller. Auch in der Mitte zunächst ein ausgeglichenes Bild: Hans-Georg Fiala setzte sich mit 3:1 durch, Jens Heinemann unterlag klar mit 0:3. Am unteren Paarkreuz zogen die Gastgeber dann uneinholbar davon. Heiko Fiala und Jörg Ronnacker blieben chancenlos und Neheim führte durch die beiden Siege mit 6:3. Zwar konnten wiederum Peter Ronnacker und diesmal Jens Heinemann noch punkten, trotzdem siegte am Ende Neheim verdient mit 9:5.
Punkte Sundern: Sommer/Heinemann 1:0, P. Ronnacker/Hans-Georg Fiala 0:1, J. Ronnacker/H. Fiala 0:1, Ronnacker 2:0, Sommer 0:2, H.-G. Fiala 1:1, Heinemann 1:1, J. Ronnacker 0:1, H. Fiala 0:1.

Jungen-Bezirksklasse: TuS Sundern - TSV Ihmert: 8:5.
Endlich der erste Saisonsieg. Die Nachwuchsspieler um Jendrick Otto konnten gegen die Gäste aus Ihmert endlich den ersten doppelten Punktgewinn verbuchen, der in dieser ausgeglichenen Bezirksklassengruppe am Ende noch sehr wertvoll werden könnte. Auch in diesem Spiel hatte Jendrick Otto wieder zu keinem Zeitpunkt Probleme mit seinen Gegnern und schraubte seine Bilanz bei den Jungen auf ein beeindruckendes 12:0. Aber auch die anderen zeigten sich an diesem Tag stark verbessert. Vicknath Krishnamoorthy punktete genauso wie
Jendrick Otto dreifach. Außerdem gewannen die beiden gemeinsam ihr Doppel und sorgten so schon für 7 der nötigen 8 Punkte. Den letzten fehlenden Punkt zum Sieg steuerte dann Giuseppe Manes bei, der auch in seinen zwei anderen Einzeln nur knapp unterlag.
Punkte Sundern: Otto/Krishnamoorthy 1:0, Manes/Finger 0:1, Otto 3:0, Krishnamoorthy 3:0, Manes 1:2, Finger 0:2.

Die C-Schüler fuhren am Samstagnachmittag mit beiden Mannschaften nach Lippstadt um dort in einem Doppelspieltag die Duelle mit den beiden Lippstädter Konkurrenten auszutragen. Während die erste Mannschaft gegen beide Lippstädter Teams ausgeglichene Spiele hatte, konnte bei der zweiten Mannschaft jeweils nur Nicolai Lang für den Ehrenpunkt sorgen. Wieder einmal stach bei den Sundernern Anton Triwer heraus, der auch an diesem Wochenende wieder 6:0 Einzel spielte und dabei keinen Satz abgab. Seine Bilanz liest sich mit 16:0 überragend. Aber auch der Rest zeigte zum Teil starke Leistungen, die sich leider noch nicht immer in den Ergebnissen widerspiegelten.


Gewann alle seine 6 Einzel in Lippstadt: Anton Triwer



B-Schüler mit Sieg in Neheim

Die B-Schüler eröffneten mit ihrem Sieg am Freitagabend in Neheim das Tischtenniswochenende aus Sunderner Sicht. Bastian und Julian Steeg siegten gemeinsam mit Lukas Stellpflug und Martin Wallechner knapp, aber hochverdient, beim TTV Neheim-Hüsten. Für Sundern punkteten Julian und Bastian jeweils doppel, außerdem konnte Martin einen Einzelpunkt beisteuern. Den sechsten Punkt holte Lukas Stellpflug im Doppel mit Bastian. 
Punkte Sundern: B. Steeg 2:0, J. Steeg 2:0, Wallechner 1:1, Stellpflug 0:2, Doppel 1:1.



Damen erfolgreich gegen Lendringsen


Damen-Bezirksklasse: TuS Sundern – TTC Lendringsen: 8:2. 
Gegen den TTC Lendringsen konnten Claudia Ließ, Muriel Perriat, Corinna Brauner und Isabell Willmes deutlich gewinnen. Claudia Ließ bestätigte ihre tolle Form von den Bezirksmeisterschaften auch im Mannschaftsspielbetrieb und verlor keinen Satz. Auch das Doppel Perriat/Willmes siegte souverän mit 3:0. Corinna Brauner und Muriel Perriat mussten sich in ihren jeweils Einzeln beide nur der Spitzenspielerin des TTC geschlagen geben, sodass am Ende ein klares 8:2 stand, dass mit 4 Pluspunkten in der Tabelle belohnt wird.
Punkte Sundern: Perriat/Willmes 1:0, Ließ 3:0, Perriat 2:1, Brauner 2:1.


B-Schüler Kreisliga: TTV Neheim-Hüsten – TuS Sundern: 2:8.
Etwas vorgezogen eröffneten die B-Schüler schon am Freitagabend in Neheim das Spielwochenende für den TuS Sundern. Mit 8:2 konnten sie bei den Schülern der TTV Neheim-Hüsten souverän gewinnen. Sowohl Bastian, als auch sein Bruder Julian Steeg konnten mit jeweils 3:0 Einzeln überzeugen. Julian Steeg unterlag nur im Doppel mit Martin Wallechner unglücklich mit 2:3. Auch Martin konnte in den Einzeln zwei Punkte zum klaren Sieg beisteuern.
Punkte Sundern: Bastian Steeg 3:0, Julian Steeg 3:0, Martin Wallechner 2:1, Steeg/Wallechner 0:1

Jungen-Bezirksklasse: TV Erwitte – TuS Sundern: 7:7.
Wieder mit Spitzenspieler Jendrick Otto traten Sunderns Jungen am Samstag in Erwitte an. Gegen den direkten Konkurrenten im Kampf  um den Klassenerhalt versprach es ein knappes Spiel zu werden. Am Ende stand es wirklich 7:7. Allerdings wäre auch deutlich mehr drin gewesen, hätte der Sunderner Nachwuchs etwas eher zu seiner Form gefunden. Lediglich Jendrick Otto war von Anfang an hellwach und konnte auch wieder für 3 Einzelsiege sorgen. Auch zwei Doppel konnten gewonnen werden. Die weiteren Punkte erkämpften Giuseppe Manes und Luca Sanchez.
Punkte Sundern: Otto 3:0, Sanchez 1:2, Manes 1:2, Finger 0:3, Otto/Sanchez 1:0, Manes/Finger 1:0.

Schüler-Kreisliga: TTV Ense 2 – TuS Sundern 2: 1:9.
In der Kreisliga der Schüler konnte die zweite Mannschaft des TuS den ersten Saisonsieg einfahren. Nach einer überzeugenden und geschlossenen Mannschaftsleistung durften Lukas, Sebastian und Felix jubeln. Nur Felix unterlag einmal knapp mit 1:3. Lukas und Sebastian zeigten dagegen keine Schwäche und siegten immer klar.
Punkte Sundern: Girbes/Hustadt 1:0, Hustadt 3:0, Girbes 3:0, Ricke 2:1

Herren 1. Kreisklasse: TuS Sundern 2 – TTV Neheim-Hüsten 3: 3:9
Schon von Beginn an lief die zweite Mannschaft einem Rückstand hinterher. Vom 1:2 in den Doppeln erholte sich die Mannschaft das ganze Spiel nicht. Zwar konnte Peter Ronnacker für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgen, dann jedoch ging es Schlag auf Schlag: Sommer, Aufderbeck, Heinemann, Fiala, Krishnamoorthy und auch Ronnacker gaben 6 Spiele in Folge ab, sodass Sommer mit seinem 3:1-Sieg zum 3:8 nur noch Schönheitskosmetik betreiben konnte. Aufderbecks Niederlage besiegelte schließlich die deutliche Niederlage.
Punkte Sundern: Sommer/Heinemann 1:0, Ronnacker/Krishnamoorthy 0:1, Fiala/Aufderbeck 0:1, Ronnacker 1:1, Sommer 1:1, Aufderbeck 0:2, Heinemann 0:1, Fiala 0:1, Krishnamoorthy 0:1.

Bei den C-Schülern veranstaltete der TuS Sundern mit seinen beiden Mannschaften einen Doppelspieltag. Zu Gast waren die Mannschaften aus Wadersloh und Eickelborn. Während die erste Mannschaft erst nach langem Kampf beide Spiele knapp mit 4:6 verlor, musste die zweite Mannschaft die Überlegenheit der teilweise aber auch deutlich älteren Gegner anerkennen. Trotzdem konnten alle mit ihren gezeigten Leistungen zufrieden sein.
 



Bezirksmeisterschaften 2012


Mit so vielen Spielern wie in diesem Jahr hatte der TuS Sundern noch nie die Reise zu Tischtennis-Bezirksmeisterschaften angetreten. Grund dafür waren die erfolgreich verlaufenen Kreismeisterschaften im
September. Nach dem überzeugenden Auftritt bei den Kreismeisterschaften in Soest, konnte Claudia Ließ, die für den TuS Sundern in der Bezirksklasse spielt, am Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften in Bochum noch einen draufsetzen. Sie belegte sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Bianca Samol vom TTC Volkringhausen den dritten Platz. Auf dem Weg ins Halbfinale besiegte sie u.a. eine Regionalliga- und eine Verbandsligaspielerin. Auch im Nachwuchsbereich konnten sich die Ergebnisse der Sunderner sehen lassen. Im C-Schülerdoppel trafen in einem Halbfinale die Sunderner Anton Triwer und Luca Sanchez auf Bastian Steeg, der ebenfalls für den TuS aktiv ist und Max Fortmann. Am Ende konnten sich nach toller Leistung Steeg/Fortmann durchsetzen und belegten schließlich einen starken zweiten Platz. Im Einzel lief es für Luca Sanchez dann noch besser. Bis zum Finale konnte er sich ohne große Probleme durchsetzen. Dort allerdings wartete mit Veit Bonrath vom TuS Neuenrade ein starker Gegner dem er sich am Ende geschlagen geben musste. Auch für die andern Sunderner lief es sehr gut. Bastian Steeg konnte sich trotz starker Gegner in der Gruppe durchsetzen und verlor erst im Achtelfinale unglücklich. Eine besonders starke Leistung zeigte auch
Paula Lübke, die mit der Viertelfinalteilnahme die Teilnahme am Westdeutschen Ranglistenturnier im November in Langenich erkämpfte an dem auch Luca Sanchez wieder teilnehmen darf.






Damen und Herren siegreich

Nach dem ersten Punkt in Volkringhausen klappte es nun auch endlich mit dem ersten Saisonsieg der ersten Mannschaft. Auch ohne Torsten Deutschmann und Ingo Flessing behielt der TuS gegen die als Favorit angereisten Mescheder die Oberhand. Besonders die Mitte (Matthias Bussmann und Jendrick Otto) zeigte eine überzeugende Leistung und trug mit 4:0 Punkten einen erheblichen Anteil zum Sieg bei. Auch im Doppel konnte Jendrick Otto überzeugen, der an der Seite von Kevin Guarda beide Doppel gewann. Giuseppe Manes konnte bei seinem ersten Einsatz in der Ersten leider nicht überzeugen und verlor zweimal klar.
Punkte Sundern: Redder 1:1, Guarda 1:1, Otto 2:0, Bussmann 2:0, Kampmann 1:1, Manes 0:2, Guarda/Otto 2:0, Redder/Bussmann 0:1, Kampmann/Manes 0:1
 
Damen-Bezirksklasse: Ewaldi Aplerbeck - TuS Sundern: 4:6.
Dritter Erfolg der Damen in der Bezirksklasse: Claudia Ließ, Corinna Brauner und Julia Wehmeier erkämpften sich diesen Sieg am Samstagabend hart. Zwar konnte Claudia alle 3 Spiele gewinnen, gegen die starke Stefanie Burgdorf tat sie sich jedoch lange schwer. Gegen eben diese konnte dann Corinna Brauner auch nicht gewinnen, Corinna bezwang aber die beiden anderen Gegnerinnen. Auch Julia Wehmeier konnte ihren ersten Punkt in einem Spiel einer Damenmannschaft beisteuern.
Punkte Sundern: Claudia Ließ 3:0, Corinna Brauner 2:1, Julia Wehmeier 1:2, Ließ/Brauner 0:1
 
Eine 4:0-Führung reichte dem Sunderner Nachwuchs nicht zum Sieg. Nach dem starken Start lief einfach nicht mehr viel zusammen. Nur Jendrick Otto konnte alle seine drei Einzel gewinnen, einen weiteren Einzelpunkt steuerte Vicknath Krishnamoorthy bei. Ansonsten blieb es leider bei den beiden Doppelsiegen.
Punkte Sundern: Otto 3:0, Krishnamoorthy 1:2, Sanchez 0:3, Finger 0:3, Otto/Sanchez 1:0, Krishnamoorthy/Finger 1:0.
 
Ungefährdeter Sieg gegen den SV Holzen. Robin und Lukas König, sowie Niklas Lübke zeigten starke Leistungen, Robin siegte dreifach, trotz gebrochenem kleinen Finger. Auch Lukas blieb ohne Niederlage, Niklas konnte einen weiteren Punkt beisteuern. Auch das Doppel konnte gewonnen werden.
Punkte Sundern: König/König 1:0, Robin König 3:0, Lukas König 3:0, Niklas Lübke 1:2

 


12 Spiele am Wochenende

 
(RS). 12 Spiele mit Sunderner Beteiligung fanden am Wochenende statt, 5 davon in Halle 4 des Schulzentrums in Sundern, die andern 7 Mannschaften traten auswärts an. Im Erwachsenenbereich lief es leider gar nicht gut, bei der Jugend zeigte sich dagegen wieder ein sehr positives Bild. Alle Ergebnisse auf einen Blick gibts hier: www.wttv.click-tt.de

Punktete in Fredeburg im Einzel und Doppel:
Julian Steeg
B-Schüler-Kreisliga: TV Fredeburg - TuS Sundern: 4:6.
Los ging es am Freitagabend mit dem Auftritt der B-Schüler in Fredeburg. Nach den Ergebnissen der letzten Wochen war ein knappes Spiel zu erwarten. Das wurde es dann auch, vor allem weil Dennis Lapuschkin gegen Marius Linn eine knappe, unerwartete Niederlage einstecken mussten. Ansonsten zeigten die Sunderner aber ansprechende Leistungen und verdienten sich die beiden Punkte für den Auswärtssieg. 
Sundern: B. Steeg 2:0, J. Steeg 1:1, Lapuschkin 2:1, Stellpflug 0:2, Steeg/Steeg 1:0   
Schüler-Kreisklasse: TuS Sundern 1 - TuS Sundern 2: 9:1.
Parallel zum Spiel der B-Schüler in Fredeburg traten in Sundern während des Trainings die beiden Schülermannschaften gegeneinander an. Das Spiel endete mit 9:1 deutlich für die erste Mannschaft, die allerdings auch als klarer Favorit in das Spiel gestartet war. Für den Ehrenpunkt der "Zweiten" sorgte Sebastian Hustadt in seinem ersten Meisterschaftsspiel überhaupt. Er bezwang Leon Högelow klar mit 3:0.
Die Aufstellungen:
Sundern 1: L. König, R. König, Just, Högelow
Sundern 2: Ricke, Glasnovic, Girbes, Hustadt

Lukas König führte seine Mannschaft zum Sieg

Erster Punkt für Sundern: Lukas Girbes
Das gleiche Ergebnis wie am Freitag gegen Sunderns Erste, gab es auch am Samstag in Ense. Diesmal allerdings war nicht Sebastian Hustadt für den Ehrenpunkt verantwortlich sondern Lukas Girbes. Für seinen ersten Sieg brauchte nur 3 Sätze.
Sundern: Glasnovic, Girbes, Ricke
Weder die 1. Jungen noch die 2. Herren hatten am Wochenende den Hauch einer Chance gegen starke Gegner. Während die Jungenmannschaft ohne Jendrick Otto zum Aufstiegsfavoriten nach Lippstadt reiste, trat die zweite Herren gleich ohne 4 Stammkräfte beim TV Wickede an. Nico Jezow konnte bei seinem ersten Auftritt nach fast 7 Jahren allerdings auf Anhieb am oberen Paarkreuz mithalten. In beiden Fällen war eine klare Niederlage die logische Konsequenz.
Jungen:  Krishnamoorthy, Sanchez, Finger, Manes.
Herren: Jezow, Fiala, Kampmann, Krishnamoorthy, Fiala, Müller.


Holte einen von 2 Sätzen in Lippstadt:
Luca Sanchez


Starke Leistung: Julia Stellpflug
Starke Leistung der C-Schülerinnen: Gegen die Enser A-Schülerinnen konnten die Sundernerinnen immerhin zwei Einzelerfolge verbuchen. Sowohl Paula Lübke, als auch Julia Stellpflug zeigten gegen Regina Schäfer eine tolle Leistung und siegten hochverdient. Ansonsten war aber wenig drin. Auf Seiten der Gäste trat nämlich mit Julia Hanke eine Spielerin mit an, die in der vergangenen Woche noch in der Damen-Verbandsliga punkten konnte.
Sundern: Lübke/Stellpflug 0:1, Lübke 1:2, Wilmes 0:2, Stellpflug 1:1, Hering 0:2.
Nachdem am letzten Spieltag schon die erste Mannschaft vom TTV Ense mit 10:0 bezwungen werden konnte, hatte auch die zweite Mannschaft nicht viel mehr entgegenzusetzen. Auch ohne Robin und Henrik verloren die Sunderner Gäste nur 3 Sätze. Lediglich Niklas Lübke musste in seinem letzten Spiel über die volle Distanz gehen. Einen erfreulichen und überaus erfolgreichen Einstand bei den A-Schülern gab Bastian Steeg, der seine beiden Einzel jeweils mit 3:0 für sich entscheiden konnte.
Punkte Sundern: König/Lübke 1:0, König 3:0, Högelow 2:0, Lübke 2:0, Steeg 2:0.
 
 

Erfolgreiches Debüt bei den A-Schülern:
Bastian Steeg

Fehlte gegen Netphen: Claudia Ließ
Die Damen musste am Sonntagmorgen ihre erste Saisonniederlage einstecken. Nach zwei knappen Siegen folgte nun eine ebenso knappe Niederlage. In Netphen musste auch Melanie Unland zum ersten Mal in dieser Saison einer Gegnerin gratulieren. Mit 11:9 im Entscheidungssatz unterlag sie allerdings denkbar knapp. Neben Melanies zwei Punkten konnte auch Isabell doppelt punkten. Muriel Perriat unterlag leider dreimal klar.
Punkte Sundern: Perriat/Willmes: 0:3, Unland 2:1, Willmes 2:1, Perriat 0:3.
Endlich ist der erste Punktgewinn in der Kreisliga da. Nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse dauerte es jetzt bis zum dritten Spieltag ehe die Mannschaft um Matthias Bussmann zum ersten Mal etwas fürs Punktekonto tun konnte. Leider blieb es in Volkringhausen am Sonntag bei einem Punkt. Durchwachsene Leistungen von oben bis unten führten zu einem jederzeit knappen Spielverlauf, lediglich Ingo Flessing konnte doppelt punkten. Trotzdem wäre deutlich mehr drin gewesen. So verloren beispielsweise Jendrick Otto und Kevin Guarda völlig überraschend gegen Louis Fähndrich.
Punkte Sunden: Deutschmann/Bussmann 1:0, Guarda/Otto 1:1, Flessing/Aufderbeck 0:1, Otto 1:1, Guarda 1:1, Bussmann 1:1, Deutschmann 1:1, Flessing 2:0, Aufderbeck 0:1.

Punktete doppelt: Ingo Flessing


Bilanz von 5:0: Anton Triwer.
Die C-Schüler feierten den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Nach dem klaren Sieg gegen Sundern 2 wurde es gegen Niederbergheim allerdings deutlich knapper. Nicht knapp wurde es in den Einzeln von Anton Triwer und Alexander Hemsath. Beide verloren weder im gemeinsamen Doppel, noch in ihren Einzeln auch nur einen Satz. Für den umjubelten Siegpunkt zum 6:4 sorgte dann Nils Schumacher.
Sundern: Triwer/Hemsath 1:0, Schumacher/Paulek 0:1, Triwer 2:0, Hemsath 2:0, Schumacher 1:1, Paulek 0:2.
Für den Sunderner Ehrenpunkt sorgte Celine Ronnacker. Auch die andern zeigten aber ansprechende Leistungen und verloren oft nur knapp. Nele Just unterlag 2:3, Celine in einem zweiten Einzel ebenso.


Schülerinnen-Kreisliga: TuS Sundern 2 - TTV Ense: 1:9.
Gleiches Ergebnis wie gegen Ense 2: Diesmal konnte allerdings Christina Greptsiou gegen Regina Schäfer punkten.
Aufstellung Sundern: Guarino, Just, Ronnacker, Greptsiou.


Errang den Ehrenpunkt: Celine Ronnacker
   
 

Vereinsduelle


Die ersten beiden Vereinsduelle sind gespielt. Beim Training am Dienstag trafen sich die beiden C-Schülermannschaften, Mittwochs waren die C-Schülerinnen dran. 

C-Schüler-Kreisliga: TuS Sundern I - TuS Sundern II: 8:2.
Los gings mit dem Doppel von Anton und Alexander gegen Alex und Nils. Anton und Alexander konnten sich dabei deutlich durchsetzen. Am Nachbartisch allerdings siegte Nils klar gegen Anes, der an diesem Tag in der ersten Mannschaft aushelfen musste. In den nächsten Spielen zeigten zwar alle Beteiligten tolle Leistungen, meistens setzte sich jedoch die erste Mannschaft durch. Anton siegte nach Spitzenleistungen gegen Alex, Lennart und Nils. Alexander konnte sich gegen Nicolai, denkbar knapp gegen Alex und gegen Lennart durchsetzen. Für den zweiten Punkt der "Zweiten" sorgte Nicolai, der 3:1 gegen Anes gewann. Die gezeigten Spiele beider Mannschaften lassen aber auf weitere tolle Spiele in der Kreisliga der C-Schüler hoffen.
 
Schülerinnen-Kreisliga: TuS Sundern (wCS) I - TuS Sundern (wCS) II: 10:0.
In der Schülerinnen-Kreisliga traten am Mittwoch dann auch die C-Schülerinnenmannschaften gegeneinander an. Zwar wehrten sich Nele, Christina und Amelie nach Kräften gegen die erste Mannschaft (Paula, Chiara, Julia Stellpflug, Marie), für einen Spielgewinn reichte es allerdings nicht. Christina führte zwar schon mit 2:0 Sätzen gegen Chiara, die konnte aber mit einer kämpferischen Leistung das Spiel doch noch für sich entscheiden. In tollen Spielen zeigten alle Akteurinnen ihr Können, sodass das Spiel trotz des klaren Ergebnisses fast zwei Stunden dauerte.




Damen siegen auch Zuhause

Erstes Heimspiel für die Damen und gleich der erste Sieg. Nach dem knappen Sieg in Kalthof konnten die Frauen im Heimspiel gegen Schwerte nachlegen und zum zweiten Mal in Folge mit 6:4 siegen. Melanie Unland, Corinna Brauner und Julia Wehmeier kämpften ihre Gegnerinnen vor 18 Zuschauern in etwas mehr als zwei Stunden nieder. Von Anfang an lief das Spiel auf ein knappes Endergebnis hinaus. Erst beim Stand von 4:4 siegten Corinna Brauner und Melanie Unland gleichzeitig und führten die Mannschaft zum Sieg. Schon zu Beginn im Doppel überzeugten die beiden und gewannen mit 3:1. In den Einzeln hatte Melanie Unland keine Probleme und siegte dreimal 3:0, Corinna Brauner unterlag nur gegen Schwertes Spitzenspielerin Vanessa Schlüter. Nachwuchsspielerin Julia Wehmeier zahlte bei ihrem ersten Einsatz in einer Damenmannschaft noch viel Lehrgeld und musste trotz teilweise guter Leistungen jedes Mal ihrer Gegnerin gratulieren.
Punkte Sundern: Melanie Unland 3:0, Corinna Brauner 2:1, Julia Wehmeier 0:3, Unland/Brauner 1:0
Ohne die verhinderten Jendrick Otto und Torsten Deutschmann trat die erste Mannschaft am Samstagabend gegen den Aufsteiger TuS Medebach an. In kompletter Aufstellung hätte das Spiel eine klare Angelegenheit werden können. Ohne die beiden wurde es jedoch von Anfang an ein sehr spannendes Spiel mit dem besseren Ende für die Gäste. In den Doppeln sah es noch gut für die Sunderner aus. Redder/Bussmann und Sommer/Aufderbeck gewannen ihre Partien. Nur Guarda/Flessing unterlagen mit 3:2. Danach lief es zunächst in jedem Paarkreuz ausgeglichen:  Redder siegte 3:1, Guarda unterlag mit 0:3, Bussmann überzeugte bei seinem 3:0, während Flessing mit 0:3 chancenlos blieb. Unten siegte Sommer 3:1, während Aufderbeck unglücklich mit 2:3 verlor. Zwischenstand 5:4. Dann aber wendete sich das Blatt. Weder Guarda noch Redder konnten in ihren zweiten Einzeln punkten. Zwar konnte die Mitte mit Bussmann und Flessing dann zwei Siege einfahren, doch Sommer, Aufderbeck und das Schlussdoppel Redder/Bussmann konnten nichts mehr beitragen, sodass am Ende ein 7:9 aus Sicht der Sunderner Gastgeber stand.
Punkte Sundern: Redder 1:1, Guarda 0:2, Bussmann 2:0, Flessing 1:1, Sommer 1:1, Aufderbeck 0:2, Redder/Bussmann 1:1, Sommer/Aufderbeck 1:0, Guarda/Flessing 0:1
Sunderns Reserve trat am Sonntagmorgen ohne Peter Ronnacker, Jens Heinemann und Steffen Kampmann an. Mit Jan Aufderbeck, Heinz Sommer, Hans-Georg Fiala und den drei Nachwuchsspielern Luca Sanchez, Giuseppe Manes und Gordian Finger war gegen die starken Gäste nichts drin. Bis auf zwei Einzelsiege von Heinz Sommer und Giuseppe Manes gab es nur Niederlagen. Lediglich im Eingangsdoppel von Aufderbeck und Fiala hätte mit ein bisschen Glück ein weiterer Punkt erkämpft werden können.
Punkte Sundern: Aufderbeck 0:2, Sommer 1:1, Fiala 0:1, Sanchez 0:1, Manes 1:0, Finger 0:1, Aufderbeck/Fiala 0:1, Sommer/Finger 0:1, Sanchez/Manes 0:1
Schon am Freitagabend trennten sich der TuS Wadersloh und der TuS Sundern in der Bezirksklasse der Jungen 7:7. In dem auf Wunsch der Wadersloher vorgezogenen Spiel, dass ursprünglich am Samstag in Sundern hätte stattfinden sollen stand es eigentlich immer Unentschieden. Von Anfang konnte immer an dem einen Tisch gewonnen werden, während nebenan Wadersloh die Oberhand behielt. Eine starke Leistung zeigten vor allem Jendrick Otto und Luca Sanchez, die zusammen 6 Punkte beisteuerten. Für den siebten Sieg zur Punkteteilung sorgte dann noch Vicknath Krishnamoorthy.
Punkte Sundern: Otto 3:0, Krishnamoorthy 1:2, Sanchez 2:1, Finger 0:3, Otto/Sanchez 1:0, Krishnamoorthy/Finger 0:1
Eine tolle Leistung zeigte die Schülermannschaft in ihrem ersten gemeinsamen Auftritt. Mit 10:0 konnte der Nachwuchs aus Ense abgefertigt werden. Dabei wurde es in keinem der Einzel und Doppel wirklich knapp. Nicht ein einziges Mal mussten  Lukas König, Robin König, Henrik Just und Niklas Lübke über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen.  
Punkte Sundern: König/König 1:0, Just/Lübke 1:0, Robin König 2:0, Lukas König 2:0, Lübke 2:0, Just 2:0.
Schon im ersten Spiel konnten die C-Schülerinnen ihren ersten Saisonsieg feiern. Mit 7:3 setzten sich Sunderns jüngste Spielerinnen beim TTV Ense durch. Die Doppel zu Spielbeginn waren dabei wahre Krimis. Paula Lübke und Julia Stellpflug lagen schnell mit 0:2 zurück, drehten dann aber stark auf und rissen die Partie noch herum. Auch Julia Randelhoff und Chiara Wilmes waren mit 0:2 in Rückstand, glichen zum 2:2 aus, unterlagen am Ende aber denkbar knapp mit 13:11 im Entscheidungssatz. Die ersten 3 Einzel wurden dann von Paula Lübke, Julia Randelhoff und Chiara Wilmes jeweils 3:0 gewonnen. Mit dem gleichen Ergebnis unterlag dann allerdings Julia Stellpflug. In den weiteren Einzeln konnten dann wiederum Paula Lübke und Julia Randelhoff jubeln, aber auch Julia Stellpflug konnte noch eine starke Leistung und damit einen Sieg zum 7:3 Erfolg beisteuern. 
Punkte Sundern: Lübke/Stellpflug 1:0, Wilmes/Randelhoff 0:1, Lübke 2:0, Randelhoff 2:0, Stellpflug 1:1, Wilmes 1:1
Nicht ganz so erfolgreich wie die C-Schülerinnen waren an diesem Wochenende die Mädchen. Mit 3:7 unterlagen Christina Hormuth, Julia Wehmeier und Veronike Manes.
Punkte Sundern: Hormuth/Wehmeier 0:1, Hormuth 2:1, Wehmeier 1:2, Manes 0:3


 

Silbernes Wochenende


(RS). So viele Sunderner Sportlerinnen und Sportler wie am vergangenen Wochenende in Soest hatten schon lange nicht mehr an Tischtenniskreismeisterschaften teilgenommen. 12 Spieler am Samstag und sogar 22 am Sonntag versuchten ihr Glück an den Tischtennistischen im Soester Aldegrevergymnasium.
C-Schülerin Julia Randelhoff in Aktion

Jendrick Otto bei der Siegerehrung
Der TuS machte es den deutschen Olympioniken nach und sammelte am Wochenende vor allem silberne Medaillen. Den Anfang machte Jendrick Otto, der sich bei den Jungen starker Konkurrenz erwehren musste und trotzdem bis ins Finale vordrang. Nach Siegen gegen den Verbandsligaspieler Osburg aus Wadersloh und Daniel Linn vom TV Fredeburg, war der groß aufspielende Jan Litschke allerdings im Finale klar überlegen.
Kurz danach konnten Gordian Finger und Robin König bei den B-Schülern weiteres Edelmetall bejubeln. Im Doppel unterlagen sie im Finale nur knapp. Gordian setzte im Anschluss sogar noch einen drauf und wurde auch im Einzel Zweiter. Im Finale unterlag auch er allerdings deutlich mit 0:3. Zuvor verlor schon Robin gegen den gleichen Gegner im Viertelfinale ebenfalls mit 0:3.

Gordian Finger wurde doppelter Vizekreismeister
 

Zweimal im Finale: Claudia Ließ
Am Sonntag konnte dann besonders Neuzugang Claudia Ließ jubeln. Im Einzel und Doppel der Damen-A Klasse konnte sie jeweils bis ins Finale vordringen und zahlreiche höherklassige Spielerinnen hinter sich lassen. In beiden Finals musste sie allerdings am Ende ihren Gegnerinnen gratulieren. 
Aber nicht nur die 5 Podestplätze zeichneten an diesem Wochenende ein positives Bild. Viele weitere erfreulich gute Positionen sprangen für die TuS-Spieler heraus. Bei den C-Schülerinnen belegten Julia Stellpflug und Marie Hering den jeweils 5ten Platz. Bei den C-Schülern gelang Bastian und Anton Triwer das gleiche. Robin König erreichte bei den B-Schülern ebenso das Viertelfinale, wie Luca Sanchez bei den A-Schülern und den Jungen. Auch Jugendwart Jens Heinemann zeigte sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und freute sich über die zahlreichen Qualifikationen zur Bezirksmeisterschaft.

Bei der ersten Teilnahme im Viertelfinale: Anton Triwer



Mini-Meisterschaften waren großer Erfolg



Auch in diesem Jahr waren die Mini-Meisterschaften in der Sporthalle 4 wieder ein großer Erfolg. 24 Kinder nahmen in den verschiedenen Klassen teil, darunter auch 12 Mädchen. Nach den Spielen überreichten Jugendwart Jens Heinemann und Claudia Ließ allen Teilnehmern Urkunden und kleine Präsente.



Damen starten mit knappem Sieg



Damen Bezirksklasse: TTC Kalthof 2 - TuS Sundern: 4:6.

Die neu formierte Damenmannschaft ist mit einem Sieg in die Bezirksklassensaison gestartet. In der Aufstellung Melanie Unland, Claudia Ließ und Isabell Willmes besiegten die Spielerinnen aus dem Röhrtal die Reserve des TTC Kalthof mit 6:4. Schon zu Beginn zeigten Melanie Unland und Claudia Ließ, dass sie das Spiel auf jeden Fall für sich entscheiden wollten. Melanie Unland siegte 3:1, Claudia Ließ mit 3:0. Überhaupt gaben beide Spielerinnen jeweils nur einen Satz ab. Lediglich im gemeinsamen Doppel war noch etwas Sand im Getriebe, folglich mussten sie hier ihren Gegnerinnen am Ende gratulieren. Nicht so erfolgreich verlief das Spiel für die Sunderner Nummer 3 Isabell Willmes. Sie verlor leider alle 3 Einzel und fand im Spielverlauf nicht richtig zu ihrer Form. Ihr erstes Einzel verlor sie allerdings äußerst unglücklich mit 2:3 nachdem sie schon mit 2:1 in Front gelegen hatte.
Punkte Sundern: Melanie Unland 3:0, Claudia Ließ 3:0, Isabell Willmes 0:3, Unland/Ließ 0:1

Herren Kreisliga: TTC Volkringhausen - TuS Sundern 9:4.

Nicht ganz so erfolgreich verlief der Saisonstart der 1. Herrenmannschaft. Ohne Andreas Redder und Torsten Deutschmann war beim Favoriten in Volkringhausen nichts zu holen. Einziger Lichtblick bei der klaren Niederlage: Die Ersatzleute Hans-Georg Fiala und Luca Sanchez punkteten gemeinsam im Doppel. Luca Sanchez war damit gleich in seinem ersten Einsatz für eine Herrenmannschaft erfolgreich. In seinem Einzel verlor er knapp gegen den erfahrenen Stephan Hagelüken. Für die weiteren Sunderner Punkte sorgten Jendrick Otto und Matthias Bussmann.
Punkte Sundern: Otto/Flessing 0:1, Guarda/Bussmann 0:1, Fiala/Sanchez 1:0, Guarda 0:2, Otto 1:1, Bussmann 2:0, Flessing 0:2, Fiala 0:1, Sanchez 0:1

Herren 1. Kreisklasse: TuS Niederense - TuS Sundern II 9:0.

Für die 2. Mannschaft, die in Niederense ohne Heinz Sommer und Jan Aufderbeck antreten musste, war am Freitagabend nichts zu holen. Bis auf Peter Ronnacker (2:3) und Hans-Georg Fiala (1:3) blieben alle in ihren Einzeln ohne Satzgewinn.
Aufstellung Sundern: Ronnacker, Heinemann, Kampmann, Fiala, Ronnacker, Ullrich

 

 

Kids Open in Düsseldorf

 


(JH)Mit Luca Sanchez, Gordian Finger und Robin König nahmen drei am vergangenen Wochenende drei Tischtennisspieler an Europas größter Jugendsportveranstaltung, den andro Kids Open in Düsseldorf, teil.
An 80 Tischen wurden unter den über 1500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an drei Tagen die Besten im Einzel- und Mannschaftswettbewerb in den verschiedenen Altersklassen ermittelt.
Gordian und Robin, die beide in der Altersklasse 2000/2001 im Mannschaftswettbewerb antraten, erwischten gleich in der ersten Runde ein schweres Los und mussten sich dort mit 2:3 geschlagen geben. Das Doppel hatte in dem Spiel den Ausschlag zugunsten des Gegners gegeben.
Besser machten es Luca Sanchez und sein Partner aus Schleswig-Holstein in der Altersklasse 2002 und jünger. Sie mussten sich erst in Runde zwei am späten Freitagnachmittag mit 2:3geschlagen geben. Auch hier sollte das Doppel entscheidend sein. Luca konnte mit seinen beiden Einzelerfolgen letztlich nichts mehr an der  Niederlage ändern.
Im Einzelwettbewerb konnten alle drei das Erreichen der Hauptrunde vorweisen, Gordian schaffte sogar den Sprung in das Achtelfinale, wo er letztendlich aber chancenlos blieb. Luca konnte seine tollen Leistungen vom Samstag am Sonntag leider nicht abrufen und unterlag in Runde 2 knapp.



Saison startet schon bald

 

(RS). Der Saisonstart ist nicht mehr fern und schon zu Beginn der Saison erwarten die Tischtennisspieler des TuS Sundern einige spannende Spiele. Die neu formierte Damenmannschaft tritt am Samstag 1.9. in der Bezirksklasse beim Vorjahresfünften TTC Kalthof 2 an. Ein Sieg erscheint möglich, allerdings ist es die erste Standortbestimmung der Damenmannschaft. Schon am Freitag, den 31.8. spielt die zweite Herrenmannschaft bei Aufsteiger TuS Niederense. Nach dem Abgang von Dirk Brandenburger, der den TuS Niederense in Richtung Wickede verlassen hat, sollte die Mannschaft um Oliver Steeg schlagbar sein. Anschlag ist um 20 Uhr. 
Genau wie die Damen am Samstag spielt dagegen die erste Herrenmannschaft, die als Absteiger aus der Bezirksklasse versuchen wird, sich direkt im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Der TTC Volkringhausen ist allerdings auf diesem Weg ein unangenehmer Gegner. Anschlag ist um 17 Uhr in Balve.



B-Schüler Auswahl unterliegt Neuenrade

 

(RS). Am Dienstagabend unterlag einer Sunderner Auswahl aus Gordian Finger, Lukas König, Robin König und Niklas Lübke in einem Freundschaftsspiel einer Neuenrader Nachwuchsmannschaft mit 10:4. Für die Sunderner Punkte sorgten Gordian Finger, Lukas König und Robin König (2).

Trotz starker kämpferischer Leistungen war an diesem Tag einfach nicht mehr möglich als diese 4 Einzelpunkte. Die lange Pause in den Ferien machte sich bemerkt. Im Laufe des Spiels fanden alle 4 jedoch immer besser zu ihrer Form und am Ende konnten sie alle Einzel knapp gestalten.

Besonders Robin König konnte mit zwei Siegen am unteren Paarkreuz schon zu diesem frühen Zeitpunkt glänzen. Er und Gordian brachten jeweils das Kunststück fertig aus einem 0:2 Satzrückstand noch einen Sieg zu zaubern.

Auf Neuenrade Seite überzeugten vor allem Veit und Marvin Bonrath, die auch beide in der kommenden Saison in der Jungenbezirksklasse aufschlagen werden. Da alle Beteiligten jede Menge Spaß an dem Aufeinandertreffen hatten, wurde sofort im Anschluss ein Rückspiel in der nächsten Vorbereitung beschlossen. Dann wird man sich wahrscheinlich in Sundern treffen.



Claudia Ließ bei Deutschen Meisterschaften

 

 

(RS). In Mühlheim an der Ruhr fanden in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften für Verbandsklassen statt. In der Damen B Konkurrenz (Offen bis Bezirksliga) startete mit Claudia Ließ eine Spielerin, die in der kommenden Saison für den TuS Sundern in der Damen-Bezirksklasse auf Punktejagd gehen wird. Am ersten Spieltag zeigte sie in ihrer Gruppe tolle Leistungen und dominierte zu jedem Zeitpunkt. Heraus sprangen ein 3:2-Sieg gegen Höbke Dibbern vom TTVSH, ein 3:1 gegen Heike Binder vom TTBW und ein 3:0 gegen Verena Glasner vom TTVR.
Im Anschluss folgte noch der Start in die Doppelkonkurrenz. Gemeinsam mit Denise Dinkel aus Salchendorf gewann Claudia das Achtelfinale gegen Sabrina Bentin und Höbke Dibbern mit 3:2. Im Viertelfinale war das Doppelturnier für die beiden dann aber leider beendet: Mit 2:3 unterlagen sie denkbar knapp den beiden späteren Deutschen Meistern Silke Cezanne und Sabrina Schindler.

Weiter ging es am Sonntag mit der Einzelkonkurrenz im Achtelfinale. Leider unterlag Claudia auch hier mit 0:3 gegen Katharina Messerer vom BYTTV. Trotzdem ist ein Achtelfinale bei den Deutschen Meisterschaften natürlich ein großer Erfolg und macht Hoffnung auch in der kommenden Saison gute Leistungen in der Bezirksklasse sehen zu können.



Ergebnisse des Staffeltags

 

 

Fast nur erfreuliche Meldungen gab es vom Staffeltag diese Woche zu hören. Die 2. Mannschaft hat nun doch die 1. Kreisklasse halten können und einen der begehrten Plätze ergattert. In der 1. Kreisklasse Gruppe 2 bekommt es die Mannschaft vor allem mit alten Bekannten aus dem Altkreis Arnsberg zu tun. Niederense, Fredeburg, Wickede, Freienohl und Neheim heißen die Gegner unter anderem. Auch der einzige Gegner aus dem ehemaligen Kreis Lippstadt, der TV Soest, ist den Sundernern nicht unbekannt. Schon in der letzten Saison trafen die beiden Mannschaften aufeinander.
Bei der 1. Mannschaft in der Kreisliga zeigte sich ein ähnliches Bild. Nur bekannte Mannschaften Mannschaften aus dem ehemaligen Kreis Arnsberg (und Warstein) schlagen in dieser Gruppe auf. Bruchhausen, Meschede und Volkringhausen heißen u.a. die Gegner.
 

Etwas ungünstiger haben es die Damen auf Bezirksebene getroffen. Durch einen Antrag des Vereins müssen sie in der kommenden Saison nicht in der Kreisliga beginnen, sondern können direkt in der Bezirksklasse an den Start gehen. Weitere Fahrten sind da natürlich mit inbegriffen. Neben den Nachbarn aus Lendringsen und Volkringhausen starten auch die TTG Netphen und der TTV Kickenbach in der Bezirksklasse.

Auch in der kommenden Saison ist der TuS Sundern wieder mit einer Jungenmannschaft auf Bezirksebene vertreten. In der Bezirksklasse trifft die Mannschaft zum Beispiel auf Lendringsen, Ihmert und Wadersloh.

Die endgültigen Jugendstaffeln sind leider noch nicht veröffentlicht und werden somit pünktlich nachgereicht.

 



BambiniCup 2012 in Sundern

(RS). Mit mehr als 50 Kindern fand am Sonntag in der Dreifachhalle des Schulzentrums Sundern der BambiniCup für die Bezirke OWL und Arnsberg statt. Auch wenn das Mikrofon schon nach wenigen Minuten ausfiel und im Turnierverlauf nicht mehr zur Verfügung stand, konnte die Tischtennisabteilung als Ausrichter mit einem hervorragenden Ablauf glänzen. Von Cafeteria, über Turnierleitung bis zur Siegerehrung funktionierte alles reibungslos.

Zum Sportlichen: Wie schon im Vorjahr ging Luca Sanchez als Sieger aus den Wettkämpfen hervor. Sowohl im Bereich Tischtennis als auch bei Schnelligkeits- und Geschicklichkeitsübungen konnte er sich gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Auch Bastian Steeg, Julian Steeg und Alexander Hemsath zeigten konzentrierte und oft gute Leistungen. Fotos sind unter www.sportfotos-sommer.de zu sehen.



Weitere Neuzugänge stehen fest

(RS). Die nächsten drei Wechsel zur kommenden Saison stehen fest. Mit Claudia Ließ und Corinna Brauner stoßen zwei neue Spielerinnen zu den Sunderner Tischtennisspielern hinzu. Corinna Brauner kommt vom Remscheider TV aus der Bezirksklasse, Claudia Ließ aus der Bezirksligamannschaft von Holzen-Sommerberg. Gemeinsam mit Melanie Unland, Isabell Willmes, Muriel Perriat, Christina Hormuth und Julia Wehmeier werden sie in der kommenden Saison in der Damen-Kreisliga aufschlagen. Klares Ziel dieser Mannschaft ist der Aufstieg in die Bezirksklasse.
Außerdem entschied sich nun auch Julian Steeg, der ältere Bruder von Bastian Steeg, für einen Wechsel nach Sundern. In welcher Mannschaft er an den Tisch gehen wird, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden.

Luca gewinnt Bezirksrangliste

(JH). Bei der Endrangliste des Tischtennisbezirks Arnsberg konnte Luca Sanchez vom TuS Sundern am vergangenen Samstag den 1. Platz belegen. In der C-Schülerkonkurrenz dominierte er seine Gegner fast nach Belieben, gab in den ersten fünf Spielen lediglich einen Satz ab! Dann stand das Spiel mit dem an Position 1 gesetzten Veit Bonrath vom TuS Neuenrade an. Auch hier konnte sich Luca deutlich mit 3:0 durchsetzen und somit seinen ersten Sieg gegen Veit bei einem offiziellen Turnier verbuchen. Die beiden letzten Spiele danach waren nur noch Formsache. Am Ende stand eine beeindruckende Bilanz von 8:0 Spielen und 24:1 Sätzen und somit die Qualifikation zur Westdeutschen Rangliste.
Lange Zeit blieb zum Bestaunen des Pokals nicht, denn bereits am Sonntag musste Luca auch in der B-Schüler-Konkurrenz an den Start. Dort landete er am Ende auf einem hervorragenden und verdienten 8. Platz.
An der Bezirksendrangliste nahm außerdem Paula Lübke teil. Für sie war schon die Teilnahme ein großer Erfolg. Bei der Endrunde unterlag sie trotz zeitweise guter Leistungen gegen oft starke Gegner und belegte am Ende einen 7. Platz.